Pfefferminze auf dem Balkon pflegen

Es spricht einiges dafür, Pfefferminze auf dem Balkon zu pflegen. Zum einen gedeiht die robuste Pflanze fast überall. Zum anderen lässt sich beim Anpflanzen im Topf oder Kübel die Vermehrung über Ausläufer gut kontrollieren. Tipps für den Pfefferminzanbau auf dem Balkon.

Pfefferminze Balkon

Pfefferminze auf dem Balkon ziehen

  • Halbschattiger Standort
  • Leichter Windschutz
  • Lockere, humose Gartenerde
  • Pflanzkübel mit Abzugslöchern

Säen Sie die Pfefferminze gleich an Ort und Stelle aus. Bereiten Sie den Pflanzkübel vor, indem Sie ihn mit nahrhafter, lockerer Gartenerde füllen.

Streuen Sie die Samen aus und bedecken Sie sie nicht, denn Pfefferminze gehört zu den Lichtkeimern. Nach dem Auflaufen vereinzeln Sie die Pflanzen.

Ausläufer, die Sie im Garten ausgegraben haben, können Sie ebenfalls ganz leicht im Kübel auf dem Balkon pflegen.

Der richtige Standort ist wichtig

Pfefferminze mag keine direkte Sonne. Stellen Sie das Pflanzgefäß deshalb so hell wie möglich aber ohne Sonnenbestrahlung auf. Im Schatten wächst das Würzkraut auch, wird aber dann nicht so aromatisch.

Pfefferminze gedeiht besser, wenn der Standort etwas windgeschützt liegt.

Gießen und Düngen

Gießen müssen Sie die Pfefferminze auf dem Balkon häufiger, da die Erde im Topf leichter austrocknet.

Falls die Pflanzerde nicht genügend Nährstoffe bietet, können Sie etwas nachdüngen. Verwenden Sie nur organische Dünger und düngen Sie niemals kurz vor der Blüte. Dann verändert sich der Geschmack.

Pfefferminze ist winterhart

Pfefferminze verträgt Minustemperaturen im Freiland gut. Auf dem Balkon braucht sie etwas Winterschutz, da die Erde im Topf viel schneller gefriert.

Stellen Sie den Topf auf eine Styroporplatte, damit die Kälte nicht von unten eindringen kann. Schneiden Sie die Pfefferminze vor dem Winter ganz herunter und bedecken sie mit einem Winterschutz.

Die Zweige von Nadelbäumen haben sich hier besonders bewährt, da sie im Frühling die Nadeln verlieren und die Pflanze rechtzeitig zum Frühjahr wieder genügend Licht erhält.

Tipps & Tricks

Wenn Sie Pfefferminze im Garten pflanzen, müssen Sie dafür sorgen, dass sie sich nicht zu sehr ausbreitet. Sie bildet viele Ausläufer, die laufend entfernt werden müssen. Der Topf auf dem Balkon ist eine natürliche Wurzelsperre, sodass Sie das Würzkraut gut im Zaum halten können.

Ce

Text: Sigrid Hestermann
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 5/5. 1 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.