Die Saison der Passionsfrucht

Als Passionsfrucht wird die Frucht bestimmter Arten der Passionsblume bezeichnet, die ursprünglich aus den Ländern Südamerikas stammt. Es werden nur die mit Fruchtfleisch umgebenen Kerne aus dem Inneren der aufgeschnittenen Schale gelöffelt.

Passionsfrucht Saison

Die Saison importierter Passionsfrüchte

Heutzutage reicht die Hauptsaison importierter Passionsfrüchte hierzulande von etwa Juni bis Februar. Die exotischen Früchte sind aber auch ganzjährig reif zu bekommen, da sie beispielsweise in den folgenden Ländern rund um die Welt angebaut werden:

  • Hawaii
  • Indien
  • Südafrika
  • Südamerika
  • Thailand

Das Austrocknen der Schale mit einer runzeligen Oberfläche zeigt die definitive Vollreife von Passionsfrüchten an. Ab diesem Punkt sollten Sie Passionsfrüchte möglichst schnell verzehren, wenn Sie keine geschmacklichen Defizite hinnehmen möchten.

Passionsfrüchte aus eigenem Anbau ernten

Als Kübelpflanze wird die Passionsblume in verschiedenen Sorten auch in Europa angebaut. Allerdings ist eine sehr gute Pflege der Pflanzen notwendig, wenn Sie hierzulande auch reife Früchte ernten möchten. Im Gewächshaus oder auf der Fensterbank können Passionsfrüchte mitunter im Herbst oder Frühwinter geerntet werden, wenn die Pflanzen vor dem Abkühlen der Temperaturen rechtzeitig ins Warme gebracht werden.

Tipps & Tricks

Die Saison für den Genuss frischer Passionsfrüchte lässt sich verlängern, wenn aus deren Fruchtfleisch erfrischende Marmeladen und Gelees zubereitet werden.

Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.