So pflanzen Sie den Papyrus richtig ein – Tipps und Tricks

Einmal richtig in die Erde gebracht, benötigt die Papyruspflanze nicht besonders viel Pflege. Aber sowohl der Echte Papyrus als auch das mit ihm verwandte Zyperngras vertragen keine niedrigen Temperaturen und sind nicht winterhart.

Papyrus im Garten
Papyrus kann im Sommer in den Garten gepflanzt werden

Der richtige Standort für Papyrus

Echter Papyrus ist eine Sumpfpflanze und eignet sich daher hervorragend für die Randbepflanzung eines Gartenteichs. Im flachen Wasser fühlt er sich naturgemäß sehr wohl, denn er wächst in seiner Heimat gern an Flussufern. Am besten ist es, wenn Sie den Papyrus in ein Pflanzgefäß geben, dann lässt er sich zum Überwintern besser transportieren. Ein sonniger und windgeschützter Platz ist ideal.

Lesen Sie auch

Der richtige Boden für Ihre Papyruspflanze

Papyrus benötigt keinen besonderen Boden, er sollte jedoch gleichmäßig feucht gehalten werden. Verwenden Sie normale Blumenerde oder mischen Sie etwa Sand darunter. Teicherde muss nicht extra angereichert werden. Beim Einpflanzen können Sie auch Komposterde verwenden, dann braucht Ihr Papyrus für einige Monate keinen zusätzlichen Dünger.

Auch wenn Sie den Papyrus als Zimmerpflanze kultivieren wollen, reicht normale Blumenerde zum einpflanzen. Da Papyrus recht schnell wächst, sollten Sie ihn umpflanzen, sobald das Pflanzgefäß zu klein wird. Das ist spätestens dann der Fall, wenn der Topf komplett mit Halmen ausgefüllt ist.

Muss ich den Papyrus für den Winter umpflanzen?

Die Temperaturen sollten für den Echten Papyrus auch im Winter nicht unter 15 °C sinken, für andere Arten des Zyperngrases nicht unter 10 °C. Idealerweise überwintern Sie Ihren Papyrus in einem hellen warmen Winterquartier.

Ist Ihr Papyrus fest in den Gartenteich oder ein Sumpfbeet eingepflanzt, dann müssen Sie ihn im frühen Herbst in einen Topf umpflanzen. Auch während des Winters sollte der Boden immer gut feucht sein. Vergessen Sie daher nicht, Ihren Papyrus regelmäßig zu gießen. Achten Sie außerdem das ganze Jahr über auf eine hohe Luftfeuchtigkeit.

Das Wichtigste in Kürze:

  • feuchter Boden
  • normale Blumenerde, eventuell mit etwas Sand gemischt
  • heller warmer Standort
  • hohe Luftfeuchtigkeit
  • als Teich- und Zimmerpflanze geeignet

Tipps

Im Sommer fühlt sich der Papyrus im Garten sehr wohl. Ideal ist ein sonniger windgeschützter Platz am Gartenteich.


Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.