Opuntien

Essbare Opuntien: Wie bereite ich sie richtig zu?

Artikel zitieren

Die Opuntie, auch Feigenkaktus genannt, besticht nicht nur durch ihr exotisches Aussehen, sondern bietet auch essbare Früchte und Triebe. Dieser Artikel beleuchtet die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten der Opuntie in der Küche und gibt praktische Tipps zur Ernte und Zubereitung.

Opuntia essbar
Nicht nur die Früchte, auch die Blätter der Opuntie sind essbar

Essbare Teile der Opuntie

Die Opuntie, auch Feigenkaktus genannt, bietet mehrere essbare Bestandteile, insbesondere die Früchte und die jungen Triebe.

Lesen Sie auch

Kaktusfeigen (Früchte)

Die Früchte der Opuntie, häufig als Kaktusfeigen bezeichnet, sind gänseeiförmig und können je nach Sorte grün, gelb oder rot sein. Unter ihrer stacheligen Schale verbirgt sich ein saftiges, süß-säuerliches Fruchtfleisch, das geschmacklich oft mit einer Mischung aus Birne und Melone verglichen wird. Kaktusfeigen enthalten zahlreiche essbare Samen mit einem nussigen Geschmack. Das Fruchtfleisch ist reich an Vitaminen und eignet sich ideal für den Verzehr direkt aus der Schale, im Obstsalat, als Zutat in Smoothies oder für die Herstellung von Marmeladen und Chutneys.

Nopalitos (junge Triebe)

Die jungen Triebe der Opuntie, oft als Nopalitos bekannt, haben einen milden, leicht säuerlichen Geschmack, der als Mischung aus Wasserkastanie und Aubergine beschrieben wird. Juni ist die beste Erntezeit, wenn die Blättchen prall und grün sind. Sie sollten von Dornen befreit und können dann gekocht, gebraten, gegrillt oder gedünstet werden. In der mexikanischen Küche finden sie häufig Verwendung, beispielsweise in Kombination mit Zwiebeln, Knoblauch und Chilischoten als Beilage oder Zutat in Hauptgerichten.

Ernte von Kaktusfeigen und Trieben

Kaktusfeigen sollten geerntet werden, wenn sie weich sind und bei leichtem Druck nachgeben. Tragen Sie Handschuhe und verwenden Sie eine Gabel oder ein scharfes Messer, um die Früchte vorsichtig vom Kaktus zu trennen. Nach der Ernte sollten die Früchte kühl gelagert und innerhalb weniger Tage verzehrt werden.

Die jungen Triebe sind am zartesten und schmackhaftesten, wenn die Blättchen im Juni prall und grün erscheinen. Auch hier sollten Sie Handschuhe tragen, um die kleinen Dornen vor der Verarbeitung zu entfernen. Die Triebe lassen sich dann mit einem scharfen Messer von der Pflanze trennen.

Entfernung der Dornen

Bevor Kaktusfeigen und die jungen Triebe verzehrt werden können, müssen sie von ihren Dornen befreit werden.

Kaktusfeigen

1. Inspektion und Vorbereitung: Oft werden Kaktusfeigen bereits vor dem Verkauf entdornt, dennoch sollten sie sorgfältig inspiziert werden.

2. Entfernung der Dornen:

  • Schutzmaßnahmen: Tragen Sie Gummihandschuhe oder verwenden Sie ein Stück Küchenpapier, um die Frucht sicher zu halten.
  • Methode: Nutzen Sie eine Pinzette oder ein Klebeband, um verbliebene Dornen vorsichtig zu entfernen.

Nopalitos (junge Triebe)

1. Inspektion und Vorbereitung: Untersuchen Sie die Triebe sorgfältig auf Dornen.

2. Entfernung der Dornen je nach Größe:

  • Kleine Dornen: Mit einem Küchenschwamm abschrubben.
  • Große Dornen: Mit einem scharfen Messer abschneiden. Halten Sie den Trieb sicher, um Verletzungen zu vermeiden.

Zubereitungsmöglichkeiten

Opuntien bieten zahlreiche Einsatzmöglichkeiten in der Küche.

Kaktusfeigen (Früchte)

Die Kaktusfeigen sind besonders vielseitig und können roh oder verarbeitet genossen werden:

  • Rohverzehr: Halbieren Sie die Frucht der Länge nach und schöpfen Sie das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus.
  • Obstsalate: Die süßlich-saure Note der Kaktusfeigen passt hervorragend zu anderen Früchten.
  • Smoothies und Säfte: Das Fruchtfleisch eignet sich gut, um Smoothies und Säfte zuzubereiten.
  • Marmelade und Konfitüre: Das Fruchtfleisch kann zu Marmelade oder Konfitüre verarbeitet werden.
  • Herzhafte Gerichte: Kaktusfeigen finden auch in herzhaften Gerichten, etwa in Kombination mit Fleisch oder Fisch, Anwendung.

Nopalitos (junge Triebe)

Die jungen Triebe, auch Nopalitos genannt, sind ein beliebtes Gemüse:

  • Kochen und Dünsten: Nopalitos können ähnlich wie Spargel zubereitet werden.
  • Braten: Die Triebe werden oft mit Zutaten wie Zwiebeln, Knoblauch und Chilischoten gebraten.
  • Grillen: Gegrillte Nopalitos sind eine köstliche Beilage.
  • Salate: Sie können in Salaten verwendet werden, entweder roh oder leicht gekocht.

Geschmack und Konsistenz

Kaktusfeigen bieten ein süß-säuerliches Aroma, das oft als Mischung aus Birne und Melone beschrieben wird. Das Fruchtfleisch ist weich und saftig, enthält jedoch zahlreiche kleine, essbare Samen. Die Konsistenz erinnert an das Fruchtfleisch einer Kiwi, ist jedoch fester und angenehm schmelzend.

Die jungen Triebe der Opuntie haben einen milden, leicht säuerlichen Geschmack und eine knackige, leicht schleimige Textur. Sie werden oft gegrillt, gebraten oder in Salaten verwendet und entfalten dabei eine beeindruckende Konsistenz, die sowohl knusprig als auch saftig ist.

Bilder: JoepvdW / iStockphoto