obst-einmachen
Fast alles Obst lässt sich lecker einmachen

Leckeres Obst einmachen

Wer gerne und viel Obst isst oder es liebt, seinen Joghurt mit Früchten aufzupeppen, der sollte sich einen Vorrat an verschiedenen eingeweckten Obstsorten zulegen. Es besteht die Möglichkeit, Konserven zu kaufen oder selber das Lieblingsobst einzuwecken und es dabei nach persönlichem Geschmack zu verfeinern.

Welches Obst eignet sich zum Einwecken?

Prinzipiell können Sie beinahe jedes Obst einkochen. Gut geeignet sind zum Beispiel

  • Äpfel und Birnen
  • Kirschen
  • Mirabellen und Pflaumen
  • Pfirsiche
  • Heidelbeeren

Nicht so gut geeignet sind beispielsweise Erdbeeren, Himbeeren und Brombeeren. Sie werden beim einkochen schnell matschig.

Welches Handwerkszeug benötigt man zum Einwecken?

Neben Messer und Sparschäler benötigen Sie Einweckgläser. Hier können Sie zwischen Twist-Off Gläsern, Gläsern mit Bügelverschluss und Weckgläsern mit Glasdeckel und Gummiring wählen.
Wer viel einweckt, sollte über die Anschaffung eines Einkochautomaten nachdenken. Gläser können jedoch auch im Backofen, einzelne Gläser sogar in einem hohen Kochtopf eingekocht werden.

Obst richtig einkochen

  1. Kaufen Sie möglichst frisches Obst. Am besten ist das frisch geerntete Obst aus dem Garten.
  2. Waschen Sie das Obst gründlich.
  3. Falls erforderlich, werden Druckstellen entfernt, das Obst entsteint, entkernt und geschält.
  4. Ist das Obst vorbereitet, sterilisieren Sie Ihre Einmachgläser in kochendem Wasser oder 10 Minuten lang bei 100 Grad im Backofen.
  5. Füllen Sie das Obst in die Gläser. Bis zum Glasrand sollten etwa 2 cm Platz bleiben.
  6. Bereiten Sie nun eine Zuckerlösung zum Bedecken des Obstes ( 1 l Wasser und etwa 400 g Zucker).
  7. Kochen Sie den Sud bis der Zucker sich gelöst hat und gießen ihn dann heiß über das Obst. Dieses sollte ganz bedeckt sein.
  8. Verschließen Sie die Gläser und kochen sie ein.

Im Einkochautomat

Stellen Sie die Gläser nicht zu dicht nebeneinander und füllen Wasser an bis die Gläser zur Hälfte darin stehen.
Dann kochen Sie das Obst für 30 bis 40 Minuten bei 90 Grad ein. Beachten Sie die Angaben des Kesselherstellers.

Im Backofen

Heizen Sie den Backofen vor und stellen die Gläser in die Fettpfanne. Gießen Sie etwa 2 cm Wasser an. Kochen Sie die Gläser ebenfalls 30 bis 40 Minuten bei 90 bis 100 Grad ein.

Nach der Einkochzeit, bleiben die Gläser noch einige Zeit im Kessel bzw. Ofen und kühlen dann unter einem Geschirrtuch vollständig ab.

Text: Gartenjournal.net Artikelbild: Sebastian Duda/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. palmfarn
    Palmlilien
    palmfarn
    Balkon & Terrasse
    Anrworten: 1