Einen Nistkasten im Garten aufstellen

Plätze an Hauswänden und Gartenhäuschen, auf dem Balkon oder am Schuppen sind geeignete Orte für einen Vogelnistkasten. Voraussetzung ist, dass diese Stelle geschützt ist. Sowohl Wind und Wetter als auch Raubtiere können eine potentielle Gefahr für die Jungvögel darstellen.

nistkasten-aufstellen
Nistkästen sollten geschützt und außerhalb der Reichweite von Katzen aufgehängt werden

Was Vögel wollen

Um zu vermeiden, dass der Nistkasten (49,99€ bei Amazon*) nicht angenommen wird, müssen Sie dem Standort Aufmerksamkeit schenken. Genauso wichtig sind Höhe und Lage der Behausung. Singvögel nehmen eine künstliche Nisthilfe an, wenn diese optimalen Schutz vor Fressfeinden, Witterungsbedingungen und Störungen bietet. Sie sollten die Kästen aufhängen, da das Aufstellen nicht den Anforderungen genügt.

Lesen Sie auch

Diese Höhen sind sinnvoll:

  • kleine Singvögel: mögen Nistkästen in Augenhöhe auf 150 bis 180 Zentimeter
  • größere Singvögel: lieben eine Distanz von 2,8 bis 3,5 Meter zum Boden
  • Raubvögel: fühlen sich in luftigen Höhen zwischen vier und zehn Meter wohl

Nachbarschaft nicht immer willkommen

Wenn Sie mehrere Nisthilfen in Ihrem Garten anbringen möchten, müssen Sie auf eine großzügige Distanz zwischen den Kästen achten. Nicht jeder Vogel erweist sich als gesellig. Stare und Schwalben sind Koloniebrüter, die keine Probleme mit brütenden Paaren in ihrer Umgebung haben. Viele Singvögel vertreiben Artgenossen und fremde Nachbarn aus ihrem Revier, damit sie selbst genügend Nahrung für ihren Nachwuchs finden. Achten Sie daher auf einen zehn Meter großen Abstand.

Richtige Aufhängung

Richten Sie das Einflugloch nach Osten oder Südosten aus. Zeigt die Behausung nach Süden, erhitzt sich der Innenraum während des Sommers stark, sodass die Brut in Gefahr ist. Nicht selten kommt es vor, dass Jungvögel wegen zu heißen Temperaturen aus dem Nest springen. Eine westliche Aufhängung ist gleichermaßen ungeeignet, da hier das Risiko von eindringendem Regen höher ist. Für einen besseren Schutz vor Wind und Wetter empfiehlt es sich, den Holzkasten nach vorne geneigt anzubringen.

Wann sollte ich einen Nistkasten aufhängen?

Die ideale Jahreszeit für das Aufhängen ist der Herbst, denn Vögel oder Kleinsäuger und Insekten können die Behausung zum Überwintern und Ausruhen nutzen. Ein stabiler Drahtbügel, der um den Stamm gelegt wird, bietet eine schonende Befestigungsmöglichkeit.

Text: Christine Riel
Artikelbild: riopatuca/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.