Ist die Nachtkerze giftig?

Die Nachtkerze, eine bis zu 60 Zentimeter hoch wachsende Blütenstaude, ziert mit ihren meist leuchtend gelben Blüten bunte Staudenbeete und viele Rabatten. Die traditionelle Bauerngartenpflanze dient jedoch nicht nur als Zierpflanze, sondern kann durchaus als Gemüse gegessen werden. Auch in der Heilkunde findet das Gewächs - insbesondere seine Samen und Blüten - Anwendung.

Nachtkerze essbar
Die Nachtkerze ist nicht giftig, sondern wird sogar vielseitig als Heilpflanze eingesetzt

Nachtkerze weder für Mensch noch Tier giftig

Wer im Internet nach Informationen über die Giftigkeit der Nachtkerze sucht, wird am Ende reichlich verwirrt zurück gelassen. Oft genug taucht die Information auf, die Pflanze sei giftig und daher nicht genießbar. Derartige Behauptungen können Sie getrost vergessen, denn sie sind schlicht falsch. Ganz im Gegenteil: Schon seit Jahrhunderten werden Blätter, Wurzeln und auch die Blüten der Nachtkerze als Nahrungsmittel verspeist – eine Sitte, die in den letzten Jahrzehnten allerdings etwas in Vergessenheit geraten ist. Ebenso wenig wie für den Menschen ist das Gewächs übrigens auch für Tiere giftig – ganz im Gegenteil, denn Meerschweinchen, Kaninchen & Co. knabbern ganz gerne mal an den schmackhaften Blättern.

Lesen Sie auch

Nachtkerze als Nahrungsmittel

Aufgrund ihrer rötlichen Verfärbung wurde die fleischige Wurzel der Nachtkerze früher auch als „Schinkenwurz“ bezeichnet. Sie wurde in Fleischbrühe gekocht und entweder als Salat mit Essig und Öl oder als Gemüse wie Schwarzwurzeln verwendet. Die jungen Blätter eignen sich als Salatbeigabe oder gekocht als Spinat, die Blüten und Blütenknospen ergeben eine wunderbare, ebenfalls essbare Dekoration.

Nachtkerze in der Heilkunde

Vor allem die Samen der Nachtkerze enthalten sehr viel Gamma-Linolsäure und werden deshalb zu Öl gepresst und bei Hautproblemen angewendet. Nachtkerzenöl finden besonders häufig bei Neurodermitis Anwendung. Aus den Blüten lässt sich ein Aufguss oder ein Sirup herstellen, der bei Husten und anderen leichten Atemwegserkrankungen Linderung verschafft.

Tipps

Die in einer Pfanne ohne Fett gerösteten Samen der Nachtkerze schmecken in einem Müsli ebenfalls sehr lecker.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.