Melonenbirne Sugar Gold – sicher überwintern

Die Melonenbirne, auch Pepino genannt, ist ein Gewächs von der südlichen Halbkugel der Erde. Sie gedeiht dort in Regionen, wo die Winter warm sind, und sich folglich die Überwinterungsfrage gar nicht stellt. Hier allerdings ist ihre Beantwortung überlebenswichtig. Auch für die beliebte Sugar Gold!

melonenbirne-sugar-gold-ueberwintern
Auch die Melonenbirne Sugar Gold muss im Winter ins Warme

Winterhärte gehört nicht zu ihren Vorzügen

Die Sugar Gold ist nicht winterhart, sie verträgt auch Kälte nur bis zu einem gewissen Grad. Als akzeptabel gelten Werte, die über 10 °C liegen. Deswegen darf diese Melonenbirne keinesfalls draußen überwintern.

Lesen Sie auch

Je nach Witterung steht der Umzug irgendwann zwischen Mitte September und Ende November an. Erst im April darf die Pflanze wieder nach draußen, sofern keine Spätfröste herrschen. Zuvor wird sie in neues Substrat umgetopft.

Tipps

Pflanzen Sie die Sugar Gold nicht ins Gartenbeet, sondern gleich in einen Kübel. Damit lässt sich der Umzug einfacher durchführen.

Hier darf Sugar Gold den Winter verbringen

Auch wenn im Sommer die Sonne geliebt wird, braucht die Melonenbirne Sugar Gold im Winter eine kleine Ruhepause. Dafür muss der Raum kühler sein, als es in Wohnräumen üblicherweise der Fall ist.

  • kühl zwischen 5 und 10 °C überwintern
  • der Raum sollte jedoch hell sein
  • ideal ist ein Keller mit Fenster
  • auch kühles Treppenhaus ist geeignet
  • die Pflanze sollte andere Gewächse nicht berühren
  • ansonsten zurückschneiden

Tipps

Wenn das Winterquartier ebenerdig zugänglich ist, kann es eine enorme Erleichterung für Sie sein, den Kübel auf Möbelroller zu stellen. Damit können Sie den Platz der Melonenbirne mühelos wechseln. So kann Sie vor allem im Frühjahr tagsüber draußen stehen und nachts wieder ins Haus rollen.

Die Pflege während der Überwinterung

Während Sie die Melonenbirne überwintern, werden Sie kein üppiges Wachstum an ihr beobachten können. Ihre Pflege dürfen Sie deswegen nicht aufs Eis legen. Lassen Sie den Wurzelballen nicht ganz austrocknen, geben sie ihr hin und wieder kleine Mengen Wasser. Legen Sie allerdings eine Düngepause ein.

Die Ernte der Melonenbirne kann im Winterquartier weiter gehen. Denn sofern zum Zeitpunkt des Umzugs noch nicht alle Früchte ausgereift sind, dürfen sie im Haus nachreifen.

Text: Daniela Freudenberg

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.