Können Marder Krankheiten übertragen?

Marder machen viel Krach. Ohne Frage hat niemand gern einen Marder auf dem Dachboden oder im Haus wohnen. Aber stellt der Marder neben dem Lärm auch eine Gefahr für die Gesundheit dar? Erfahren Sie hier, ob Marder Krankheiten übertragen.

marder-krankheiten-uebertragen
Eine Krankheitsübertragung durch einen Marder ist sehr unwahrscheinlich

Marder und Krankheiten

Wie jedes Tier auf Erden können auch Marder Krankheitserreger wie Viren oder Bakterien und Parasiten in sich tragen und diese auch übertragen. Die Tierärztliche Hochschule Hannover hat dazu im Jahr 2016 eine kleine Studie durchgeführt, um den Gesundheitszustand von Füchsen, Mardern und Marderhund zu überprüfen.
Die Wissenschaftler konnten keine Erkrankungen folgender gefürchteter Krankheiten feststellen:

  • Tollwut
  • Staupe
  • Aujezky-Virus (Pseudo-Tollwut)
  • Räude

Lesen Sie auch

In Einzelfällen ist es natürlich dennoch möglich, dass Marder diese Krankheitserreger tragen, die Wahrscheinlichkeit ist jedoch gering.

Tipps

Sollte ein Marder sehr zutraulich sein und keine Scheu zeigen, besteht Grund zur Vorsicht – Scheue-Verlust ist Nummer-1-Indiz für Tollwut.

Parasiten bei Mardern

Die Wissenschaftler der genannten Studie fanden bei Steinmardern Endoparasiten der relativ harmlosen Gattung Capillaria, jedoch keine zoonotischen Parasiten, also solche, die von Tier auf Mensch übertragbar sind. Solche Parasiten wurden jedoch vermehrt bei Füchsen festgestellt. Marder können Parasiten somit auf andere Tiere, wie z.B. Katzen übertragen, eine Gefährdung des Menschen ist jedoch unwahrscheinlich.

Ist Marderkot gefährlich?

Marderkot gilt weitestgehend als ungefährlich. Ist das Tier krank, kann der Kot natürlich Bakterien oder Viren enthalten, die u.U. auf den Menschen übertragbar sind. Daher sollten beim Entfernen von Marderkot Handschuhe und Mundschutz getragen werden. Eine Gefahr der Toxoplasmoseübertragung ist nicht bekannt.

Fazit

Ein Marder im Garten, im Haus oder auf dem Dachboden ist nicht gefährlicher als eine Katze im Haushalt. Wie jedes Tier kann auch ein Marder krank sein und möglicherweise seine Erreger auf Mensch und andere Haustiere übertragen, ein erhöhtes Risiko besteht jedoch nicht. Schwere Krankheiten wie Tollwut oder Räude sind kaum zu erwarten.

Text: Sara Müller
Artikelbild: Marek Velechovsky/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.