Gehen Marder ins Wasser?

Sie haben einen Fischteich im Garten und plötzlich fehlen Fische? Eine Katze steckt wahrscheinlich nicht dahinter, die sind ja sehr wasserscheu. Aber könnte es ein Marder gewesen sein? Gehen Marder überhaupt ins Wasser? Erfahren Sie im Folgenden, ob Marder schwimmen können.

gehen-marder-ins-wasser
Marder sind sehr gute Schwimmer

Können Marder schwimmen?

Die Antwort ist ein klares: Ja. Marder können sehr gut schwimmen, was leider zur Folge hat, dass Fische vor ihnen nicht sicher sind. Neben dem Echten Marder, von denen bei uns vor allem der Stein- und Baummarder auftauchen, gibt es noch andere Arten der Marderfamilie, die gern Fische aus dem Teich klauen:

  • Otter
  • Dachse
  • Hermeline
  • Wiesel
  • Iltis

etc.

Marder vom Teich fernhalten

Hat ein Marder entdeckt, dass es bei Ihnen im Teich leckere Fische zu holen gibt, ist es nicht unwahrscheinlich, dass er wiederkommt. Deshalb sollten Sie über ein Abwehrsystem nachdenken. Stachelzäune sind zwar eine Option, sehen aber nicht schön aus und können Mensch und Tier verletzen. Mit Elektrozäunen sieht es ähnlich aus.
Eine bessere Option sind daher Weidezäune oder auch Vogelscheuchen, am besten mit Bewegungsmelder. Da Marder vor allem nachts aktiv sind, können sie auch mit Licht verscheucht werden.

Tipps

Im Fachhandel sind außerdem spezielle Ultraschallgeräte erhältlich, die ein für uns nicht wahrnehmbares Geräusch abgeben, das Marder und andere Tiere fernhält. Erkundigen Sie sich vor dem Kauf, ob das Geräusch auch ihre Fische stört!

Text: Sara Müller
Artikelbild: raymond tercafs/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.