Marder zur Paarungszeit

Bei Mardern ruft nicht der Frühling Lustgefühle hervor, sondern der Sommer. Doch die Paarungszeit der Marder bedeutet nicht nur für die Tiere Unruhe; auch Menschen haben zu dieser Zeit oft vermehrt mit Problemen mit Mardern zu kämpfen. Erfahren Sie im Folgenden, warum das so ist.

marder-paarungszeit
Steinmarder paaren sich zur Paarungszeit mehrere Male

Wann ist Paarungszeit für Marder?

Sowohl Steinmarder als auch Baummarder paaren sich im Sommer, von Ende Juli bis August, in Ausnahmefällen schon ab Juni. Das Weibchen geht auf Rüdensuche und hinterlässt Duftspuren, um ihm ihre Bereitschaft zu signalisieren. Hat sich ein Pärchen gefunden, paaren sie sich über einen Zeitraum von etwa 48 Stunden mehrmals.

Lesen Sie auch

Exkurs

Gefahr für Autos zur Paarungszeit

Während der Paarungszeit rivalisieren Steinmardermännchen besonders stark. Wittern sie den Geruch eines anderen Rüden, reagieren sie aggressiv und zerstörerisch. In Folge dessen verursachen sie vermehr Schäden in Automotoren: Ein Männchen zieht sich in den warmen Motor zurück, verlässt diesen unbeschädigt. Kommt nun ein weiterer Rüde daher und wittert den Geruch seines Rivalen, zerbeißt er wütend alles, was ihm in die Quere kommt.

Marder zur Paarungszeit fangen oder jagen

Marder, weder Steinmarder noch Baummarder, stehen nicht unter Naturschutz. Nun könnte man meinen, das wäre ein Freischein, einen Marder zu jagen oder zu fangen. Dem ist aber nicht so. Zum einen gibt es eine Schonzeit für Marder, die je nach Bundesland unterschiedlich ist. In jedem Fall dürfen Steinmarder aber von Anfang März bis etwa Mitte Oktober nicht gejagt werden. Baummarder hingegen dürfen in einigen Bundesländern wie Berlin, Brandenburg und Hamburg zu keiner Zeit gejagt werden. Sie sollten daher beim Fang außerhalb der Schonzeit sichergehen, dass es sich bei dem gejagten Tier um einen Steinmarder und nicht um einen Baummarder handelt.
Da die Paarungszeit also immer in die Schonzeit fällt, dürfen Sie die Tiere zu jener Zeit weder jagen noch fangen.

Marder außerhalb der Paarungszeit jagen oder fangen

Außerhalb der Paarungszeit, also zur sogenannten Jagdzeit, dürfen Sie Marder fangen und gegebenenfalls töten. Gegebenenfalls ist dafür ein Jagdschein vonnöten. Erkundigen Sie sich im Zweifelsfall in ihrer Landesverordnung.

Text: Sara Müller
Artikelbild: slowmotiongli/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.