Mandarinenbaum verliert Blätter

Hilfe! Mein Mandarinenbaum verliert Blätter – Was tun?

Die buschig wachsende Mandarine mit ihren elliptisch geformten, dunkelgrünen, glänzenden Blättern und den kräftig orange gefärbten Früchten ist ein aparter Baum, der sich wunderbar für die Haltung im Kübel eignet und ein exotisches Flair auf den heimischen Balkon zaubert. Allerdings ist die Mandarine nicht ganz einfach zu pflegen.

Lichtmangel

Wenn der Mandarinenbaum die Blätter abwirft, sind meist Pflegefehler die Ursache. Insbesondere Lichtmangel bekommt der tropischen Pflanze wenig. Vor allem gegen Ende der Wintersaison, wenn die Mandarine ohnehin geschwächt ist, verliert sie oft ihre Blätter. In solchen Fällen kann es helfen, für mehr Licht zu sorgen. Optimal ist eine spezielle Pflanzenlampe, die für mindestens acht Stunden täglich Licht spendet. Sobald im Frühjahr die Tage heller und länger werden sowie die Pflanze ab Juni im Freien steht, wird sie recht zuverlässig wieder austreiben.

Blattabwurf im Winter vermeiden

Mandarinen überwintern am liebsten kühl – optimal sind ca. 10 °C – und hell. Als Grundsatz gilt, dass es umso heller sein muss, je wärmer die Pflanze steht. Sie können Ihr Bäumchen natürlich auch im wohl temperierten Wohnzimmer überwintern, doch dann müssen Sie für eine dauerhafte Extrabeleuchtung durch eine Pflanzenlampe sorgen. In diesem Fall sollte die Lampe etwa 10.000 Lux liefern, damit das tropische Bäumchen ausreichend versorgt ist.

Staunässe

Wie alle Zitrusfrüchte reagiert auch der Mandarinenbaum sehr empfindlich auf Staunässe. Ist das Substrat zu feucht, faulen die Wurzeln und die Pflanze wirft ihre Blätter ab. Diese können nicht mehr ausreichend versorgt werden und stellen daher Ballast dar. Sie sollten den Mandarinenbaum immer nur dann gießen, wenn die oberste Erdschicht bereits getrocknet ist. Zudem muss dafür gesorgt werden, dass überschüssiges Wasser ungehindert und rasch abfließen kann. Deshalb gehört eine mehrere Zentimeter dicke Drainageschicht in den Topf, auch sollte die Erde locker und durchlässig sein. In eventuellen Untersetzern darf das Wasser nicht stehen.

Erste Hilfe bei Wurzelfäule

Ist Ihr Mandarinenbaum von der Wurzelfäule betroffen, so können Sie ihn mit ein wenig Glück durch folgende Erste-Hilfe-Maßnahmen retten:

  • Nehmen Sie die Pflanze aus dem Topf.
  • Entfernen Sie die zwischen den Wurzeln festklebende Erde sorgfältig.
  • Führen Sie einen Wurzelschnitt durch.
  • Dabei entfernen Sie mit einer scharfen Schere oder Messer alle faulenden oder beschädigten Wurzeln.
  • Pflanzen Sie den Mandarinenbaum mit frischem Substrat in einen neuen Topf ein.
  • Zuunterst füllen Sie eine dicke Schicht mit Blähton oder Lavasteinbruch.

Tipps & Tricks

Oft wirft auch eine neu gekaufte Mandarine viele oder gar alle Blätter von sich. Das ist zwar ärgerlich, aber durchaus normal – so reagiert der empfindliche Baum auf Stress. Um diesen zu reduzieren, lassen Sie den Topf mit der Mandarine erst einmal in Ruhe: nicht umtopfen, nicht ständig umstellen und auch nicht drehen oder wenden.

IJA

Text: Ines Jachomowski

Beiträge aus dem Forum

  1. LilliaBella
    Liebstöckel
    LilliaBella
    Plauderecke
    Anrworten: 3
  2. Faulischlumpf
    Was ist das?
    Faulischlumpf
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 3