Limettenbaum verliert Blätter – Was tun?

Limetten- und Zitronenbäume sind sich in vielerlei Hinsicht recht ähnlich – auch in der Pflege. Das ist auch kein Wunder, ist doch die Limette die „kleine Schwester“ der Zitrone. Wenn der Limettenbaum Blätter verliert, so ist dies in der Regel ein Hinweis darauf, dass der Baum Stress ausgesetzt wird oder wurde. Meist handelt es sich dabei um Pflegefehler.

Limettenbaum verliert Blätter

Neu gekaufte Limette wirft Blätter ab

Wenn Sie Ihre Limette gerade erst gekauft haben und diese schon ihre Blätter abwirft, dann ist das kein Grund zur Besorgnis – auch, wenn das Bäumchen vielleicht sogar sehr viele oder gar fast alle Blätter verliert. Das ist ärgerlich, aber durchaus normal. Der Limettenbaum war sehr viel Stress ausgesetzt – ein Ortswechsel, vielleicht eine Autofahrt, Temperaturunterschiede etc. – und reagiert darauf eben mit dem Abwurf seiner Blätter. Sie brauchen jedoch keine Angst haben, nach einer Weile wird das Bäumchen zuverlässig wieder austreiben.

Lesen Sie auch

Wie kann ich den Blattabwurf nach dem Einkauf verhindern?

Leider lässt es sich kaum verhindern, dass Ihr neu gekauftes Limettenbäumchen erschrocken seine Blätter von sich wirft. Allerdings können Sie den Stress – und damit die Gefahr eines Blattabwurfs – reduzieren. So sollten Sie etwa Ihr neues Bäumchen nicht gleich umtopfen, auch, wenn Ihnen der Topf vielleicht zu klein erscheint. Stellen Sie das Bäumchen stattdessen an einen sonnigen, geschützten Platz und lassen es zunächst einmal in Ruhe – das heißt, drehen und wenden Sie den Topf nicht.

Wassermangel / Staunässe

Ein weiterer Grund für das Abwerfen der Blätter liegt in einem falschen Umgang mit Wasser begründet. Sowohl zu viel als auch zu wenig Wasser kann schließlich dazu führen, dass der Limettenbaum die Blätter verliert. Insbesondere bei Staunässe, d. h. wenn sich – salopp gesagt – das Bäumchen nasse Füße holt, wird es gefährlich. Staunässe führt dazu, dass die Wurzeln verfaulen, die oberirdischen Teile der Pflanze nicht mehr richtig versorgt werden können und die Limette somit allen Ballast von sich wirft. In einem solchen Fall hilft nur ein Umtopfen mit einem Wurzelschnitt.

  • Schneiden Sie alle fauligen Wurzelteile weg.
  • Setzen Sie die Limette in frisches Substrat, am besten Zitruserde.
  • Sorgen Sie für eine gute Drainage im Topf, z. B. durch eine mehrere Zentimeter dicke Schicht Blähton
  • Stellen Sie den Topf auf eine Untertasse oder in eine Schale, in die überflüssiges Wasser abfließen kann
  • Entfernen Sie regelmäßig das Wasser daraus!
  • Gießen Sie nur dann, wenn die obere Erdschicht bereits abgetrocknet ist

Tipps & Tricks

Des Weiteren wirft der Limettenbaum seine Blätter oft während des Winterquartiers, insbesondere zu dessen Ende hin, ab. Die Ursache dafür ist meist Lichtmangel, den Sie mittels einer speziellen Pflanzenlampe (45,00€ bei Amazon*) beheben können.

IJA

Text: Ines Jachomowski

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.