Mandarinenbaum schneiden

Einen Mandarinenbaum richtig schneiden

Die Mandarine tritt in Südchina als Wildpflanze auf und ist eine der am häufigsten in tropischen und subtropischen Klimaten kultivierten Zitrusfrüchte. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde die Mandarine als Kulturpflanze in das Mittelmeergebiet eingeführt. Der immergrüne Baum kann in seiner natürlichen Umgebung bis zu sieben Meter hoch wachsen und neigt zudem zu einem stark buschigen Wachstum.

Früher Artikel Die Pflege des Mandarinenbaums Nächster Artikel Mandarinenbaum richtig überwintern

Der optimale Zeitpunkt

Mandarinenbäume sollten möglichst im Frühjahr umfassend beschnitten werden. Der beste Zeitpunkt liegt dabei zum Ende der Wintersaison hin, bevor die ersten neuen Triebe austreiben. ist das nicht möglich, so können Sie den Baum auch direkt nach der Blüte beschneiden. Dabei sollten Sie sich jedoch beeilen, denn kurz danach werden bereits die ersten neuen Knospen gebildet – und diese sollten besser am Baum bleiben. Insbesondere der Schnitt vor dem Neuaustrieb regt den Mandarinenbaum vermehrt zur Triebneubildung an, so dass sich eine dichte Krone entwickeln kann. Ansonsten können Sie das ganze Jahr hindurch mal einen vorwitzig wachsenden Trieb oder einen kümmerlichen / vertrockneten Zweig entfernen.

Anleitung

Gehen Sie beim Beschneiden des Mandarinenbaumes wie folgt vor:

  • Entfernen Sie zunächst vertrocknete und verkümmerte Zweige.
  • Dann werden nach innen wachsende Triebe abgeschnitten.
  • Wenn sich zwei (oder mehrere) Zweige überkreuzen, so kappen Sie einen (oder mehrere). Ein Trieb sollte jedoch übrigbleiben
  • Setzen Sie dabei den Schnitt möglichst immer knapp über einem Auge an.
  • Das Schnittwerkzeug sollte selbstverständlich scharf und desinfiziert sein.
  • Hygiene ist bei Baumschneidearbeiten immens wichtig, sonst kann es leicht zu Pilzinfektionen kommen.
  • Aus diesem Grund sollten Sie auch größere Schnittwunden möglichst mit Baumharz versiegeln.
  • Quetschen Sie die Zweige nicht, dies führt zu schweren Verletzungen am Baum sowie zu Störungen des Saftflusses.
  • Lassen Sie Frucht tragende Zweige zunächst einmal unberührt.
  • Streben Sie eine möglichst gleichmäßige, buschige Krone an.

Zum Schneiden eignen sich am besten eine scharfe Schere wie etwa eine Rosenschere oder ein scharfes Messer. Mandarinen lassen sich sowohl als Strauch als auch als Hochstamm ziehen.

Tipps & Tricks

Wenn Sie Ihren Mandarinenbaum umtopfen, sollten Sie den Wurzelballen genau in Augenschein nehmen und abgestorbene oder beschädigte Wurzeln entfernen. Erst danach erfolgt das Umsetzen in einen neuen, größeren Topf.

IJA

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Blattbefall
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 2
  2. Winterschlaf
    Seidenbaum
    Winterschlaf
    Krankheiten
    Anrworten: 8
  3. Andreas
    Frage
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 2