Das Mammutblatt pflanzen – Tipps und Tricks

Das Mammutblatt (bot. Gunnera manicata) wird umgangssprachlich auch Riesenrhabarber genannt, die Ähnlichkeit ist unverkennbar. Dementsprechend hoch ist der Platzbedarf dieser imposanten Blattstaude. Das sollten Sie schon vor der Pflanzung bedenken und bei der Standortwahl berücksichtigen.

mammutblatt-pflanzen
Das Mammutblatt braucht viel Platz

Der ideale Standort und der richtige Boden

Pflanzen Sie das Mammutblatt nicht in direkte Sonne, dort fühlt es sich nicht sonderlich wohl. Halbschatten oder ein absonniger Platz eignen sich wesentlich besser. Außerdem sollte am Standort des Riesenrhabarbers eine hohe Luftfeuchtigkeit herrschen.

Lesen Sie auch

Der ideale Boden für das Mammutblatt ist feucht und humos und darf gern leicht sauer sein. In seiner brasilianischen Heimat wächst es gern in Sümpfen oder an steinigen Bachläufen. Es kann also gut an den Teichrand gepflanzt werden, in steinigen oder sandigen Boden, aber nicht direkt ins Wasser.

Enormer Platzbedarf

Das Mammutblatt eignet sich absolut nicht für kleine Gärten. Es wird nicht nur bis zu drei Meter hoch, sondern auch ebenso breit. Der Abstand zur Nachbarpflanze sollte mindestens zwei Meter betragen, immerhin wächst das Mammutblatt bis zu einem halben Meter im Jahr, bei besten Bedingungen auch etwas mehr.

Die ideale Pflanzzeit

Da das Mammutblatt als frostempfindlich gilt, sollten Sie es erst nach den letzten Nachtfrösten in den Garten pflanzen. Warten Sie also mindestens die Eisheiligen im Mai ab. Im Winter darf das Mammutblatt dann zwar im Boden bleiben, sollte jedoch gut vor Frost geschützt werden.

Die Pflanzung

Heben Sie ein ausreichend großes Pflanzloch aus und lockern Sie den Boden gründlich. Dann geben Sie reichlich gut verrotteten Kompost in das Pflanzloch, bevor Sie das Mammutblatt einsetzen. In den ersten Wochen gießen Sie die junge Pflanze reichlich und regelmäßig.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Herkunft: kühle und feuchte Gebiete in Südbrasilien
  • Standort: halbschattig oder absonnig
  • Boden: gern leicht feucht, steinig oder sandig, neutral bis schwach sauer
  • ausladender Wuchs (bis zu 3 m hoch und breit)
  • hoher Nährstoffbedarf
  • Pflanzabstand: ca. 2 m

Tipps

Wählen Sie den Standort für Ihr Mammutblatt sorgfältig aus, einen späteren Wechsel verträgt es nicht gut.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: guentermanaus/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.