Magnolie

Winterpflege für Magnolien: Worauf muss ich achten?

Artikel zitieren

Magnolien bestechen durch ihre Blütenpracht. Dieser Artikel beleuchtet die Winterhärte verschiedener Arten und gibt Tipps für den richtigen Winterschutz, damit Sie lange Freude an Ihren Magnolien haben.

Magnolie im Winter

Winterhärte von Magnolien

In Europa sind die meisten Magnolienarten winterhart und können den üblichen winterlichen Temperaturen standhalten. Dennoch variieren die Frosthärten zwischen den einzelnen Arten und Sorten. Einige Magnolien vertragen Temperaturen bis zu -25 Grad Celsius ohne Probleme, während andere empfindlicher auf Frost reagieren und besonderen Schutz benötigen.

Lesen Sie auch

Frostempfindliche Magnolienarten

Manche Magnolienarten benötigen in kalten Regionen besonderen Schutz:

  • Immergrüne Magnolie (Magnolia grandiflora): Diese Art bevorzugt mildere Klimate und kann von Spätfrösten betroffen sein. Ein geschützter Standort und Winterschutzmaßnahmen sind bei ihr notwendig.
  • Magnolia campbellii: Diese Art ist weniger winterhart und nur in extrem milden Regionen Mitteleuropas zu kultivieren.

Frostharte Magnolienarten

Es gibt auch Magnolienarten, die sich durch ihre hohe Frosthärte auszeichnen:

  • Stern-Magnolie (Magnolia stellata): Besonders die Sorte ‚Royal Star‘ zeigt sich robust gegenüber Kälte und Frost.
  • Kobushi-Magnolie (Magnolia kobus): Diese Art verträgt niedrige Temperaturen gut und ihre Blüten sind weitgehend frostresistent.
  • Tulpen-Magnolie (Magnolia x soulangeana): Sie ist winterhart bis -20 Grad Celsius. Allerdings sind ihre Blüten frostempfindlich und benötigen einen geschützten Standort.

Winterschutz für Magnolien

Ein zusätzlicher Winterschutz ist vor allem in den ersten Jahren nach der Pflanzung sinnvoll, besonders für jüngere und frostempfindlichere Magnolien.

Mulchen

Eine dicke Schicht Mulch aus Materialien wie Rindenmulch, Laub oder Stroh um den Wurzelbereich verteilt, schützt die empfindlichen Wurzeln vor Frostschäden und hält den Boden gleichmäßig feucht.

Vlies

Durchlässiges Vlies schützt empfindliche Triebe und Stämme vor der Kälte. Junge Magnolien im Kübel sollten besonders in den ersten Wintern mit Vlies umwickelt werden, dabei sollte das Vlies nicht direkt auf den Blättern aufliegen, um Schäden durch Kondenswasser zu vermeiden.

Standortwahl

Ein geeigneter Standort ist entscheidend. Ein geschützter Platz, der vor kalten Winden und intensiver Wintersonne abgeschirmt ist, bietet den besten Schutz und hilft den Pflanzen, den Winter unbeschadet zu überstehen.

Pflege von Magnolien im Winter

Auch während des Winters benötigen Magnolien eine gewisse Pflege, um gesund zu bleiben.

Gießen

An frostfreien Tagen sollte die Magnolie sparsam gegossen werden, um den Wurzelballen vor dem Austrocknen zu schützen. Obwohl Magnolien im Winter weniger Wasser benötigen, ist eine regelmäßige Wasserversorgung wichtig.

Düngen

Im Winter ist eine Düngung nicht notwendig. Die Düngung sollte erst wieder im Frühjahr erfolgen, wenn die Pflanzen neu austreiben.

Rückschnitt

Ein Rückschnitt im Winter ist nicht empfehlenswert. Der beste Zeitpunkt für einen Rückschnitt ist der Spätsommer.

Bilder: 153photostudio / iStockphoto