Magnolia grandiflora schneiden

Magnolia grandiflora schneiden: Weniger ist mehr

Mit ihrem stattlichen Wuchs, ihren großen Blüten und ihrem glänzenden Laub tritt sie eindrucksvoll zutage. Doch wenn es um das Schneiden geht, ist sie anders als die meisten hierzulande heimischen Gehölze. Wie ist das Schneiden in die Pflege dieser Pflanze einzugliedern?

Ein Schnitt sollte die Ausnahme bleiben

Im Umgang mit der Magnolia grandiflora sollte ein Schnitt die Ausnahme bleiben. Unbedacht geschnitten, entstehen schnell Löcher. Eine weitere Folge von Voreiligkeit ist, dass die Magnolie nach dem Schnitt einen Besenwuchs ausbildet. Grundsätzlich gilt bei ihr: Ohne Schnitt sieht sie am schönsten und harmonischsten gestaltet aus.

Gründe für einen Schnitt

Obgleich die Magnolia grandiflora von Natur aus schön wächst, kann es Gründe geben, sie mit einem Schnitt zu versehen. Ein Schnitt kann angebracht sein, wenn:

  • die Krone zu schütter ist
  • die Wuchsgestalt nicht passt
  • starkwüchsige Sorten klein gehalten werden sollen
  • breitwüchsige Sorten schmal gehalten werden sollen
  • der Wuchs dichter werden soll

Wann schneiden?

Diese Magnolienart sollte – wenn überhaupt – gegen Winterende mit einem Schnitt versehen werden. Die beste Zeit für den Schnitt ist Ende März gekommen. An einem frostfreien und bedeckten Tag können Sie die Schnittwerkzeuge zücken und loslegen!

Wie schneiden?

Abzuraten ist von einem einmaligen radikalen Schnitt. Hingegen sollte dieses Gehölz regelmäßig und leicht geschnitten werden. Unter ‚regelmäßig‘ kann alle ein bis zwei Jahre verstanden werden. Dann zeigt das Gewächs ein gutes Regenerationsvermögen, wenn der Schnitt richtig durchgeführt wurde.

Entfernt werden sollten: sich überkreuzende, nach innen wachsende, alte und kranke Triebe. Dazu wird sauberes und scharfes Schneidwerkzeug verwendet. An den Schnittstellen, die größer als 2 cm im Durchmesser sind, empfiehlt es sich, Baumwachs aufzutragen.

Zu beachten ist weiterhin: Die Blüten entwickeln sich am letztjährigen Holz. Wer den kompletten Jahreszuwachs zurückschneidet, muss im Sommer auf Blüten verzichten. Doch generell überzeugt diese Art gewöhnlich mit ihrer Eigenschaft, an den Schnittstellen wieder auszutreiben (sogar aus dem alten Holz).

Tipps & Tricks

Die Magnolia grandiflora, die auch unter dem Namen Immergrüne Magnolie bekannt ist, bedeckt Schnittstellen in der Regel gekonnt das ganze Jahr über. Der Grund ist ihr immergrünes Laub.

Text: Anika Gütt

Beiträge aus dem Forum