Welcher Schädling macht ein Loch im Baumstamm?

Ein Loch im Baumstamm lässt die Alarmglocken läuten. Lesen Sie hier wissenswerte Infos für Ihre Suche nach dem Übeltäter. Diese häufigen Schädlinge verraten ihre Präsenz durch Bohrlöcher im Baumstamm.

loch-im-baumstamm-schaedling
Der Borkenkäfer hinterlässt Löcher im Baumstamm

Welcher Schädling macht ein Loch im Baumstamm?

Der Borkenkäfer (Scolytinae) ist der häufigste Schädling, der ein Loch im Baumstamm verursacht. Zur artenreichen Borkenkäfer-Familie zählen gefürchtete Arten, wie Buchdrucker, Kupferstecher, Kiefernborkenkäfer, Waldgärtner und Obstbaum-Borkenkäfer. Die Käfer sind braun-schwarz und 1 mm bis 6 mm groß.

Lesen Sie auch

Aus der Ordnung der Schmetterlinge stammt ein zweiter Schädling, der sich durch Löcher im Baumstamm unbeliebt macht. Es handelt sich um die Familie der Holzbohrer (Cossidae) mit bekannten Arten, wie Weidenbohrer (Cossus cossus) und Ungleicher Holzbohrer (Xyleborus dispar).

Wie verursacht der Schädling das Loch im Baumstamm?

Zur Paarungszeit fressen Borkenkäfer und Holzbohrer kreisrunde Löcher in den Baumstamm. Zunächst verläuft das Bohrloch waagerecht zur Rinde und dient als Rammelkammer für die Paarung. Begattete Weibchen bohren senkrechte Seitengänge für die Eiablage und Brutpflege. Gefräßige Larven futtern sich wochenlang durch den befallenen Baumstamm. Nach drei bis fünf Larvenstadien fressen sich die jungen Käfer oder Schmetterlingsraupen bis zu einem Austrittsloch in der Baumrinde.

Wie schädlich sind Löcher im Baumstamm?

Im Verlauf von Paarung, Eiablage, Reifungsfraß und Ausflug der nächsten Generation entstehen unzählige Löcher im Baumstamm, die das Gehölz schwer schädigen. Als sogenannte Schwächeparasiten befallen die Schädlinge primär geschwächte Gehölze. Die Koniferen und Laubbäume haben dem Befall nichts entgegenzusetzen und sterben ab. An diesen Symptomen ist ein Borkenkäfer-Befall zu erkennen:

  • 1-3 mm kreisrunde Löcher in der Rinde.
  • Sägemehl-Haufen am Baumstamm.
  • Zahlreiche Harztropfen auf der Rinde.
  • Unter der abgehobenen Borke erscheinen längliche Muttergänge und davon abzweigende Fraßgänge.

Tipp

Ist Borkenkäferbefall meldepflichtig?

Ein Befall mit Borkenkäfern ist in Deutschland nicht meldepflichtig. In Anbetracht des gravierenden Schadenpotenzials empfehlen Experten dennoch eine Kontaktaufnahme mit dem Ordnungsamt oder der Unteren Naturschutzbehörde. Im Austausch mit erfahrenen Fachleuten erhalten Sie wertvolle Hilfestellung bei der wirksamen Bekämpfung von Buchdrucker und Konsorten im eigenen Garten.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: Alvydas Kucas/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.