lanzenrosette-kindel
Die Vermehrung der Lanzenrosette über Kindel ist denkbar einfach

Kindel der Lanzenrosette als Ableger ziehen

Die Lanzenrosette ist eine Bromelienart mit einigen außergewöhnlichen Eigenschaften. Sie blüht nur eine Saison und stirbt danach ab. Ableger von Lanzenrosetten lassen sich aber recht einfach aus den Kindeln ziehen, die die Pflanze während der Blüte bildet.

Kindel für die Vermehrung der Lanzenrosette nutzen

Wenn Ihre Lanzenrosette blüht, ist das Ende ihrer Lebenszeit fast erreicht. Sie setzt nur einmal ihre dekorative Blüte an. Die Blütezeit kann sich sehr lange hinziehen, aber anschließend stirbt die Pflanze ab.

Damit Sie trotzdem weitere Lanzenrosetten pflegen können, sollten Sie die Pflanze erst entsorgen, wenn die an der Seite wachsenden Kindel groß genug sind. Sie können sie dann einfach abtrennen und daraus Ableger züchten.

Wann können Sie die Kindel abtrennen?

Zu klein dürfen die Kindel nicht sein, wenn Sie sie für die Vermehrung der Lanzenrosette verwenden möchten. Sie haben die richtige Größe erreicht, wenn sich unten die ersten Wurzelansätze gebildet haben. Oft sind sie dann fast genauso groß wie die Mutterpflanze.

Jetzt dürfen Sie sie mit einem scharfen, zuvor gut gesäuberten Messer abtrennen. Die verblühte Lanzenrosette können Sie anschließend auf den Kompost bringen. Sie erholt sich nicht wieder.

So pflanzen Sie die Kindel richtig ein

  • Anzuchttöpfe vorbereiten
  • Kindel einzeln einsetzen
  • mit Hölzchen stabilisieren
  • Substrat leicht feucht halten
  • hell, aber nicht sonnig aufstellen
  • Temperatur bei ca. 20 Grad
  • später umtopfen

Die Anzuchttöpfe werden mit nährstoffarmem Substrat gefüllt. Damit die Kindel aufrecht stehen, stecken Sie kleine Hölzchen neben die Ableger. Halten Sie die Erde mäßig feucht und geben Sie immer etwas Wasser in die Zisterne in der Pflanzenmitte.

Es dauert ein paar Wochen, bis der Anzuchttopfe durchwurzelt ist. Jetzt topfen Sie die junge Lanzenrosette in einen etwas größeren Topf um.

Die Ableger der Lanzenrosette blühen erst nach mehreren Jahren

Lanzenrosetten brauchen etwas Zeit, bis sie blühen. Es können bis zu zwei Jahre vergehen, bis sich die Blüte entwickelt.

Tipps

Die Lanzenrosette (Aechmea fasciata) wächst als Epiphyt in den Regenwäldern Brasiliens. Sie nutzt meist Bäume als Unterlage. In Zimmerkultur wird sie in nährstoffarmem Substrat oder auf Holz gezogen.

Text: Sigrid Hestermann Artikelbild: pramot/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum