Lärche Formschnitt – wann eine bestimmte Form notwendig ist

Die Lärche ist ein prächtiger Baum, in dessen naturgegebenen Bauplan Schneiden nicht vorgesehen ist. Die Kultivierung im Garten setzt ihm manchmal enge Grenzen, an die er sich anpassen lassen muss. Wann ist ein Formschnitt wirklich erforderlich?

laerche-formschnitt
Als Hecke muss die Lärche in Form gehalten werden

Lärche als Solitär

Die Lärche freistehend zu kultivieren, ist die beste Art, diesem großartigen Baum die verdiente Geltung zu verschaffen. Wenn ihr auch von Anfang an ausreichend Raum gegeben wird, lässt sich an der Baumform nichts beanstanden. Ganz im Gegenteil, eine natürlich gewachsene Lärche ist ein reizvoller Anblick.

Lesen Sie auch

Ein solcher Baum in Einzelstellung benötigt keinen Formschnitt. Abgestorbene oder durch Wind abgeknickte Äste dürfen unabhängig von der Jahreszeit zeitnah entfernt werden.

Häufig wird bei der Pflanzung der spätere Platzbedarf unterschätzt. Wenn nach Jahren die Lärche anderen Bäumen oder Gebäuden nah kommt, dürfen im Herbst die störenden Äste zurückgeschnitten werden.

Lärche als Heckenbepflanzung

Gelegentlich werden Lärchen auch als Hecke gepflanzt. Sie müssen regelmäßig einen Formschnitt bekommen, damit die Hecke nicht aus der Form gerät und auch nicht mehr Platz als nötig beansprucht. Die Lärchen sollten schon im Jahr nach der Pflanzung geschnitten werden, weil sie so stärker verzweigen. Danach muss der Schnitt jährlich wiederholt werden.

  • ideale Zeit für den Formschnitt ist der Herbst
  • zuerst alle abgestorbenen Zweige entfernen
  • ebenso alle beschädigten Zweige
  • die Hecke auf die gewünschte Höhe kürzen
  • die Heckenseiten gleichmäßig und eben zurückschneiden

Für das Schneiden der Hecke ist eine elektrische Heckenschere (22,00€ bei Amazon*) optimal, da damit eine gleichmäßigere Form erzielt wird als durch Handarbeit.

Die Nachteile von Schnittmaßnahmen

Die Europäische Lärche mag keine Schnittmaßnahmen und harz danach stark. Die Schnittwunden sind zudem offene Eintrittspforten, die das Eindringen von Pilzerregern begünstigen. Die Japanische Lärche ist schnittverträglicher.

  • Schnittmaßnahmen auf ein Mindestmaß begrenzen
  • desinfiziertes und scharfes Werkzeug verwenden
  • größere Schnittstellen mit Baumwachs (22,17€ bei Amazon*) versiegeln
  • an einem trockenen Tag schneiden

Tipps

Abgeschnittene Triebe können zur Stecklingsvermehrung genutzt werden.

Formschnitt bei einer Bonsai Lärche

Die Bonsai Lärche erhält zu Beginn eine Grundform, die je nach Vorliebe unterschiedlich ausfallen kann. Später werde neue Triebe, die die Form stören, einfach ausgezupft. Das geschieht meist im Frühsommer. Größere Formkorrekturen sollte auch beim Bonsai erst im Herbst vorgenommen werden.

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: Starover Sibiriak/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.