Ist Kugelahorn giftig?

In 2016 fanden Wissenschaftler heraus, dass die Samen und Schösslinge von Bergahorn verantwortlich sind für den plötzlichen Weidetod (Weidemyopathie) von Pferden. Seither stehen alle Ahorn-Arten unter Generalverdacht, giftig für Mensch und Tier zu sein. Erfahren Sie hier, ob diese Vermutung für den Kugelahorn zutrifft.

kugelahorn-giftig
Spitzahorn-Arten sind ungiftig

Kugelahorn ist geeignet für den Familiengarten

Ein Forscher-Team der Universität Utrecht in den Niederlanden wollte wissen, ob der Giftstoff Hypoglycin A in den drei häufigsten Ahorn-Arten enthalten ist. Da Kugelahorn eine veredelte Variante des Spitzahorns ist, haben die folgenden Erkenntnisse der Wissenschaftler auch für den beliebten Hausbaum Gültigkeit:

  • Bergahorn (Acer pseudoplatanus): sehr giftig
  • Feldahorn (Acer campestre): nicht giftig
  • Spitzahorn (Acer platanoides): nicht giftig

Ob und in welchem Umfang von Bergahorn für Menschen eine Vergiftungsgefahr ausgeht, wurde bislang wissenschaftlich nicht untersucht. Tatsache ist, dass der Inhaltsstoff eine Vielzahl von Pferden und Eseln auf dem Gewissen hat. In Spitzahorn und seinen prächtigen Kugel-Sorten Globosum, Crimson Sentry und anderen Veredelungen wurde kein Toxin nachgewiesen.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: Mariola Anna S/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.