Woran liegt es, dass der Kugelahorn nicht austreibt?

Der Kugelahorn (Acer platanoides) ist ein äußerst beliebter Hausbaum, der durch seine charakteristische Wuchsform mit der kugelrunden Krone verzaubert. Leider kann es durch Pflanzenkrankheiten und äußere Umstände vorkommen, dass der Baum im Frühling kein frisches Laub entwickelt.

kugelahorn-treibt-nicht-aus
Es kann verschiedene Ursachen haben, wenn der Kugelahorn nicht austreibt

Warum bekommen einige Äste des Kugelahorns keine Blätter?

Hierbei handelt es sich häufig um die Verticillium-Welke, eine durch einen Pilz ausgelöste Pflanzenkrankheit des Kugelahorns. Je nach Stärke des Befalls treiben manche Zweige oder das gesamte Gehölz nicht mehr aus. Die auslösenden Pilze lauern im Boden und können zahlreiche Nutz- und Zierpflanzen befallen.

Lesen Sie auch

Das Schadbild:

  • Fleckig gräuliche, runzelige Rinde.
  • Auch auf der sonnenabgewandten Seite des Stammes und der Äste zeigen sich Risse.

Wie behandelt man die Welke beim Kugelahorn?

Derzeit gibt es keine Möglichkeit, die Verticillium-Welke beim Kugelahorn direkt zu bekämpfen. Sie können jedoch die betroffenen Pflanzenteile bis ins gesunde Holz hinein einkürzen. Entsorgen Sie das Schnittgut sowie das herabgefallene Laub unbedingt über den Hausmüll, da der Pilz bei der Kompostierung nicht abstirbt.

Mit etwas Glück sind noch keine weiteren Teile des Kugelahorns geschädigt und der Baum erholt sich wieder.

Warum will der Kugelahorn überhaupt nicht austreiben?

Die Ursache hierfür kann Staunässe sein, die zu Wurzelfäule führt. Hiervon betroffen sind nicht nur im Kübel kultivierte Kugelahornbäume, sondern auch im Freiland stehende Gehölze, die zu lange nasse Füße hatten.

Gehen Sie bei Kübelpflanzen folgendermaßen vor:

  • Kugelahorn austopfen.
  • Erde vom Wurzelballen entfernen.
  • Durch die Wurzelfäule können Sie einen modrigen Geruch wahrnehmen und die Wurzeln des Kugelahorns sind matschig.
  • Das geschädigte Wurzelwerk zurückschneiden.
  • Beim neuen Pflanzgefäß für guten Wasserablauf und eine Drainage sorgen.
  • Baum einsetzen.

Warum bekommt mein Kugelahorn keine Blätter und dürre Äste?

Im Kübel kultivierten Kugelahornbäumen kann die Kälte so stark zusetzen, dass sie erfrieren und im folgenden Frühjahr nicht mehr austreiben. Bei im Garten ausgepflanzten Bäumen sind Frostschäden hingegen selten.

Dem vorbeugen können Sie durch ausreichenden Winterschutz:

  • Kugelahorn im Herbst an einen geschützten Platz vor der Hausmauer rücken.
  • Pflanzgefäß auf eine isolierende Unterlage, beispielsweise aus Styropor, stellen.
  • Kübel mit wärmendem Vlies umwickeln.
  • Das Substrat mit einer Laubschicht bedecken.

Tipp

Kugelahorn braucht Wärme für den Austrieb

Der Kugelahorn liebt Licht, Sonne und verträgt auch große Hitze. Deshalb treibt er im Frühling häufig etwas später aus als andere Gehölze. Zeigen sich keine Krankheitssymptome oder Schädlinge, müssen Sie manchmal ein wenig Geduld haben, bis die neuen Knospen platzen.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: Nahhana/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.