kriechspindel-pflege
Die Kriechspindel ist sehr pflegeleicht

So pflegen Sie die Kriechspindel – Tipps und Tricks

Ursprünglich stammt der Spindelstrauch, so wird die Kriechspindel auch genannt, aus West- und Mittelchina. Der langlebige kleine Strauch mit dichtem Laub fühlt sich im mitteleuropäischen Klima sehr wohl und kann dank seiner Haftwurzeln mehrere Meter hoch kriechen.

Einen geeigneten Standort finden

Die Kriechspindel ist eine von wenigen Pflanzen, die sogar im Tiefschatten gedeihen kann. Wohl fühlt sie sich auch an halbschattigen bis schattigen Plätzen. Haben Sie sich für eine buntblättrige Sorte entschieden, dann pflanzen Sie diese lieber an einen sonnigen Standort, denn im Schatten geht die bunte Färbung leider oft verloren.

Der Spindelstrauch ist sehr vielseitig und in verschiedenen Größen und Farben erhältlich. Er kann je nach Art als Bodendecker ebenso gut eingesetzt werden wie als Kletter- oder Heckenpflanze. Gepflanzt werden mehrere Kriechspindeln in einem Abstand von etwa 30 bis 40 Zentimetern.

Den Boden vorbereiten

Da die Kriechspindel keine Staunässe verträgt, sollte der Boden frisch bis feucht sein oder mäßig trocken. Auf kiesigem bis lehmigem Untergrund gedeiht die Kriechspindel am besten. Sie ist recht kalkverträglich und mag es gern humusreich. Festen Boden sollten Sie vor der Pflanzung ein wenig auflockern.

Kriechspindeln gießen und düngen

Je sonniger Ihre Kriechspindel steht, desto mehr Wasser benötigt sie. Im Schatten müssen Sie diese Pflanze nur wenig gießen, in der Sonne jedoch regelmäßig. Da die Kriechspindel einen recht hohen Nährstoffbedarf hat, ist regelmäßiges Düngen zu empfehlen. Verwenden Sie einen Langzeitdünger oder auch gut gereiften Kompost.

Die Kriechspindel beschneiden

Die Kriechspindel ist gut schnittverträglich. So können Sie diese Pflanze gut für eine Hecke verwenden und regelmäßig schneiden.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Standort: grünblättrige Arten halbschattig bis schattig, buntlaubige Sorten eher sonnig
  • Boden: kiesig bis lehmig, nährstoffreich, mäßig trocken bis feucht
  • winterhart
  • schnittverträglich
  • in der Sonne regelmäßig gießen
  • Dünger nur selten nötig
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Blütenfarbe: weiß bis grünllich gelb
  • Früchte: kleine rote oder orangefarbene Beeren, Nahrung für verschiedene Vogelarten

Tipps

Buntblättrige Sorten der Kriechspindel sind sehr attraktiv. Zwar gedeihen auch sie im Schatten, aber dort verlieren sie ihre dekorative Laubfärbung. Gebe Sie diesen Sorten lieber einen Sonnenplatz in Ihrem Garten.

Text: Ursula Eggers Artikelbild: pavels/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. carlotta
    Aloe vera
    carlotta
    Zierpflanzen
    Anrworten: 14