Kompostwürmer anlocken – Tipps & Tricks für Hobbygärtner

Es gibt verschiedene Methoden, wie Kompostwürmer in den Komposthaufen kommen. Einige kosten Geld oder machen nächtliche Sammelaktionen bei Regenwetter erforderlich. Diese Tipps verraten zwei Strategien, wie Sie Kompostwürmer zum Nulltarif und mühelos anlocken.

kompostwuermer-anlocken
Kompostwürmer lieben Kaffee

Kompostwürmer ködern mit Kaffeesatz – Anleitung

Kompostwürmer haben eine Schwäche für Kaffeesatz. Diese Vorliebe macht sich folgende Rezeptur zunutze, um die begehrten Humusproduzenten zu ködern. Folgende Anleitung erklärt Schritt für Schritt, wie Sie Kompostwürmer im Garten erfolgreich anlocken:

Zutaten

  • Pappe oder Eierkarton
  • Kaffeesatz, idealerweise frisch und noch leicht feucht
  • zerkleinertes Laub oder Stroh oder reife Komposterde
  • Sprühflasche oder Gießkanne
  • Eimer
  • Steine

Lesen Sie auch

Kompostwurm-Köder anlegen

Das ideale Zeitfenster ist geöffnet vom Frühling bis zum Herbst, vorzugsweise bei milder, feuchter Witterung. Weil in der Kompostwurm-Welt die Uhren langsamer gehen, planen Sie für die Köder-Aktion bitte eine Dauer von mehreren Wochen ein. So machen Sie es richtig:

  1. 2-3 Handvoll Laub, Stroh oder Komposterde in den Eimer füllen
  2. 1 Handvoll Kaffeesatz hinzugeben
  3. Alles gut durchmischen
  4. Mischung am schattigen Standort auf einer tellergroßen Fläche verteilen
  5. Mit feiner Brause anfeuchten
  6. Ködermaterial abdecken mit Pappe oder Eierkarton
  7. Abdeckung mit gesammeltem Regenwasser befeuchten (nicht durchtränken)
  8. Pappe mit Steinen beschweren

In den kommenden Wochen füllen Sie bitte alle zwei bis drei Tage frisches Ködermaterial nach und kontrollieren den Feuchtigkeitsgehalt. Hat sich eine ausreichende Anzahl an Kompostwürmern eingefunden, heben Sie die Köderstelle fünf bis 10 Zentimeter tief aus und versetzen das angelockte Würmervolk auf den Kompost.

Kompostwürmer anlocken mit Bio-Köder – So gelingt es

Läuft im Komposthaufen die Zersetzung in Zeitlupe ab, glänzen Kompostwürmer durch Abwesenheit. Sie können jetzt tief in die Tasche greifen und junge Würmer kaufen. Mit ein wenig Geduld und dem richtigen Köder können Sie Kompostwürmer anlocken, die sich im Garten zwar aufhalten, jedoch den Weg zum Komposthaufen nicht finden. So geht es:

  • Ködermaterial: Obst-, Gemüse- oder Zwiebelschalen, Pilze, Eierschalen (kein Fleisch, keine Wurst oder Käse)
  • Lockspur legen: Ködermaterial von schattigen, feuchten Plätzen in Linien auslegen bis zum Kompost

Kompostwürmer scheuen das Licht. Damit sie der verlockenden Köderspur folgen, decken Sie das organische Material bitte ab mit Vlies, Karton oder Laub und Reisig.

Häufige Fehler vermeiden – Tipps

Mitunter bleibt der anlegte Kompostwurm-Köder verwaist oder lockt gefürchtete Schädlinge an. Damit Ihnen ein solches Missgeschick nicht unterläuft, macht die folgende Tabelle aufmerksam auf fünf häufige Fehler mit praktischen Tipps:

Fehler Warum? Was tun?
Köder mit Walderde oder Torf angelegt zu sauer Erde testen mit pH-Wert-Streifen
Eichenlaub, Tannennadeln verwendet zu sauer neutrales Laub verwenden (Birke, Kastanie, Obstbaum)
Katalog-, Hochglanzpapier verwendet giftig Eierkarton, unbedruckte Pappe nutzen
Sonniger Köderplatz zu hell Köder im Schatten anlegen
Fleisch/Wurst als Köder lockt Ratten und Mäuse an Obst-, Gemüse-, Zwiebelschalen auslegen

Tipp

Wussten Sie, dass fette Engerlinge im Kompost ein untrügliches Qualitätsmerkmal sind? Anspruchsvolle Rosenkäfer- oder Nashornkäfer-Damen erwählen ausschließlich perfekt angelegte Komposthaufen zum Kindergarten. Ganz nebenbei beteiligen sich die dicken Larven fleißig am Zersetzungsprozess. Das Resultat ist erdiger, nach Wald duftender, organischer Dünger in Premium-Qualität.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: Mary Elise Photography/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.