Regenwürmer in den Garten locken

Manch einer findet sie eklig, dabei bringen Regenwürmer einen großen Nutzen in Ihrem Garten. Aus Kindertagen wissen Sie bestimmt, dass die Nützlinge bei Regen an die Erdoberfläche kommen. Doch nicht nur, wenn sie sichtbar sind, erweisen sich die Tiere als wirksame Helfer bei der Instandhaltung des Öko-Systems. Auch unterirdisch verrichten Sie jede Menge Arbeit. Darum lohnt es sich Regenwürmer mit den folgenden Tipps in den Garten zu locken- und es nicht dem Niederschlag zu überlassen.

regenwuermer-anlocken
Regenwürmer lockern den Boden auf und versorgen ihn mit Nährstoffen

Vorteile von Regenwürmern im Garten

  • lockern die Erde auf
  • bereichern das Substrat mit Nährstoffen
  • verbessern die Bodenstruktur
  • ernähren sich nicht von Pflanzen oder deren Wurzeln
  • fördern das Rasenwachstum

Maßnahmen, um Regenwürmer anzulocken

Drei Faktoren bestimmen die Anzahl der Regenwürmer in Ihrem Garten:

  • die Bodenbeschaffenheit
  • die Temperatur
  • die Feuchtigkeit

Lesen Sie auch

Die Bodenbeschaffenheit

Bei folgenden Substrat Eigenschaften fühlen sich Regenwürmer wohl:

  • lockere Erde
  • leichter Boden
  • feuchte Erde
  • nährstoffreich (am besten mit organischem material angereichert)

Die Temperatur

Regenwürmer vertragen keinen Frost. Im Winter ziehen Sie sich daher in die tiefen Erdschichten zurück. Leider können Sie diese Naturerscheinung nur schwer verhindern. Jedoch können Sie den Boden bis zu einem gewissen Grad vor dem Zufrieren schützen, indem Sie eine Mulchschicht auftragen.

Feuchtigkeit

Gießen Sie Ihre Beete recht häufig und mähen Sie den Rasen nicht allzu oft. Niedriges Gras lässt den Morgentau schneller trocknen. Achten Sie jedoch darauf, dass Ihre Pflanzen eine häufige Wassergabe vertragen.

Die Qual der Wahl

Leider picken Vögel nur allzu gerne Regenwürmer aus der Erde. Das Anbringen zusätzlicher Nistkästen empfiehlt sich daher nicht, wenn Sie Regenwürmer in den Garten locken möchten. In diesem Fall müssen Sie sich zwangsläufig zwischen Vögeln und Regenwürmern entscheiden. Fällt Ihre Wahl auf die Vögel, können Sie dennoch Regenwürmer anlocken, mit denen Sie Meisen und Amseln füttern. Folgende Methoden haben sich dabei bewährt:

  • Vibrationen erzeugen
  • Salzwasser
  • Senf Gemisch

Vibrationen erzeugen

Schlagen Sie einen Holzpfahl in die Erde und reiben Sie mit einem Metallstab über das obere Ende.

Salzwasser

Lösen Sie 500 g Salz in 10 l Wasser und gießen Sie die Lösung über den Rasen.

Senf Gemisch

Mischen Sie wahlweise 60 g Senf oder Senfmehl in 0,5 l Wasser. Lassen Sie die Lösung einen Tag ziehen und fügen Sie anschließend 9,5 l Wasser hinzu. Gießen Sie die Lösung auf den Rasen.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Oksana Mizina/Shutterstock
Social Media Manager

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.