Snack oder würzige Beilage – Knoblauch rösten

Knoblauch ist gesund, dies ist allgemein bekannt. Jedoch ist der kräftige, leicht scharfe Geschmack der Knolle für viele Menschen nicht akzeptabel. In diesem Fall sollten sie einmal gerösteten Knoblauch probieren. So gegart, werden die Zehen süßlich und sind eine leckere Beilage zu Braten. Aber auch als Snack zwischendurch, beispielsweise auf einem Stück Weißbrot, ist gerösteter Knoblauch ein Genuss.

knoblauch-roesten
Knoblauch können Sie auch im Backofen rösten

Knoblauch in der Pfanne rösten

Wenn es schnell gehen soll, kann Knoblauch prima in der Pfanne oder auch in einer Friteuse geröstet werden.

  1. Zerteilen Sie die Knoblauchknolle und schälen die einzelnen Zehen.
  2. Erhitzen Sie reichlich Fett in einer hohen Pfanne oder in der Friteuse.
  3. Geben Sie die Zehen ins heiße Fett und garen diese unter regelmäßigem Wenden. Sie dürfen nicht zu dunkel werden.
  4. Sobald die Zehen weich sind, nehmen Sie diese aus dem Fett und lassen den Knoblauch gut abtropfen.
  5. Reichen Sie die gerösteten Zehen als Beilage zu Fleisch, zu Gemüsen oder nur zu frischem Brot.

Knoblauch im Backofen rösten

Sollen größere Mengen Knoblauch geröstet werden, ist die Backofenvariante der Pfanne vorzuziehen. Bereiten Sie die Knoblauchknollen wie folgt vor:

  1. Entfernen Sie die äußere Haut der Knolle, die Haut an den einzelnen Zehen bleibt dran.
  2. Schneiden Sie den oberen Teil der Knolle ab, sodass nun alle Zehen zu sehen sind, aber noch zusammenhängen.
  3. Träufeln Sie etwas Olivenöl über die Knoblauchknolle. Das Öl soll alle Zehen benetzen.
  4. Nehmen Sie ein Stück Alufolie und wickeln Sie die Knolle gut ein.
  5. Heizen Sie Ihren Backofen auf 175 Grad vor.
  6. Legen Sie die eingewickelten Knollen auf ein Backblech und schieben es für etwa eine halbe Stunde in den Ofen.
  7. Nehmen Sie die geröstete Knollen aus dem Backofen und drücken Sie die einzelnen Zehen aus der papierdünnen Hülle. Der Knoblauch hat nun eine cremige Konsistenz und wird unter anderem zu Fleischgerichten serviert. Mit etwas Salz und Olivenöl

ergibt der geröstete, cremige Knoblauch einen schmackhaften Aufstrich auf frischem Baguette.

Statt die Knollen in Alufolie zu wickeln, können Sie diese auch eng nebeneinander in eine passende Auflaufform setzen.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Photosiber/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.