Optimaler Standort für Kiwi

Der wuchsfreudige Kiwi-Strauch gehört zu den pflegeleichten Exoten, die mit geeigneter Kletterhilfe fast überall wachsen können. Der optimale Standort – auch im Bezug auf den Ertrag – sollte warm und windgeschützt sein.

Kiwi Standort

Der aus der Familie Strahlengriffelgewächse stammende Schlingstrauch bildet im Sommer aus seinen großen Blättern ein dichtes, schattenspendendes Laubwerk. Er ist bestens zum Beranken von Lauben, Pergolen und Mauern geeignet.

Klima in den Anbauländern

Die Kiwis werden in den Regionen angebaut, wo es viel Sonne, ausreichend Niederschlag, milde Winter und keinen Frost im Frühling gibt. Nach Deutschland kommen die Früchte hauptsächlich aus

  • Neuseeland,
  • Italien,
  • Chile,
  • Griechenland.

Standort im heimischen Garten

Eine nach Süden oder Südwesten zeigende Mauer, ein hoher Zaun, Lauben oder Pergolen eignen sich hervorragend zum Klettern der Kiwi-Pflanzen. Der leicht saure, humose Boden und die Abdeckung aus Mulch (14,00€ bei Amazon*) erhält den ph-Wert und verhindert das Austrocknen.

Tipps & Tricks

Die Kiwi-Pflanzen werden bei guten Bedingungen zwischen 8 und 18 Meter hoch.

na

Text: Olivia Sommer

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.