Kirschlorbeer Schatten

Der Kirschlorbeer ist eine schattenliebende Gartenschönheit

Die Lorbeerkirsche zählt zu den robustesten Heckenpflanzen da die Büsche auch an Plätzen gedeihen, an denen andere Pflanzen kümmern. Kirschlorbeer ist gut schattenverträglich und verkraftet in milden Gebieten sogar den Wechsel zwischen direkter Sonneneinstrahlung in der Mittagszeit und Schatten in den Nachmittagsstunden.

Anpassungsfähiger Strauch

Durch die Artenvielfalt können Sie nahezu jede Gartenecke mit Kirschlorbeer begrünen. Selbst an schattigen Hanglagen gedeiht der Kirschlorbeer gut. Wählen Sie hier breitwüchsige Sorten, die auch größere Flächen in kürzester Zeit bewachsen.

Auch im sonnenlosen Vorgarten macht sich der Kirschlorbeer gut. Hier bieten sich eher schlanke und langsam wachsende Arten an, die Sie für ein einladendes Gesamtbild mit Frühlingsblühern oder Schattenstauden unterpflanzen können.

Kirschlorbeer bevorzugt Schatten

In rauen oder windigen Regionen sollten Sie dem Kirschlorbeer immer einen halbschattigen oder schattigen Platz geben. Da der immergrüne Strauch durch die große Blattfläche auch im Winter viel Wasser verdunstet, drohen an vollsonnigen Standorten mit hohen Minustemperaturen Blattschäden.

Kirschlorbeer gedeiht auch unter Bäumen

Der Kirschlorbeer zählt zu den Tiefwurzlern und setzt sich mit seinem starken Wurzelwerk auch gegen andere Gehölze durch. Da er Schatten liebt, können Sie Laubbäume problemlos mit der Lorbeerkirsche unterpflanzen und so Gartenecken, in denen ansonsten kaum etwas wächst, attraktiv gestalten.

Die Lorbeerkirsche blüht sogar im Schatten

Gehölze, die auch im Schatten Blüten ansetzen, sind rar. Die Lorbeerkirsche schmückt sich im Frühjahr mit zart duftenden, weißen Blütendolden, aus denen sich bis zum Herbst dunkelviolette Früchte entwickeln. Vorsicht ist allerdings geboten wenn kleine Kinder im Haushalt leben. Die Beeren und alle Pflanzenteile des Kirschlorbeer enthalten Prunasin, einen Stoff der bei der Verdauung in hochgiftige Blausäure umgewandelt wird.

Tipps & Tricks

Kirschlorbeer eignet sich auch gut zur pflegeleichten und ansprechenden Gestaltung von im Schatten liegenden Gräbern. Nach dem Einwachsen muss die Lorbeerkirsche nur selten gegossen werden, was die Grabpflege erheblich erleichtert.

Text: Sabine Kerschbaumer

Beiträge aus dem Forum

  1. JoseeRizal64
    Bienenbaum
    JoseeRizal64
    Gehölze
    Anrworten: 11