Falschen Mehltau beim Kirschlorbeer bekämpfen

Einen Befall der Lorbeerkirsche mit Falschem Mehltau erkennen Sie am weiß gefärbten Pilzrasen auf der Blattunterseite. Auf der Blattoberseite zeigen sich häufig braune oder violett verfärbte Stellen. Falscher Mehltau benötigt zum Wachsen viel Feuchtigkeit und tritt bei nassen Wetterlagen gehäuft auf.

Kirschlorbeer falscher Mehltau

Geeignete Mittel

Bei leichtem Befall kann es genügen, alle betroffenen Pflanzenteile abzuschneiden und im Hausmüll zu entsorgen. Von einer Kompostierung sollten Sie absehen, da der Falsche Mehltau Dauersporen bildet, die bei der Ausbringung des Düngers im Garten verbreitet werden.

Bevor Sie zur chemischen Keule greifen, sollten Sie dem Falschen Mehltau mit umweltverträglichen Mitteln zu Leibe rücken. Bewährt haben sich Spritzungen mit Knoblauch- oder Zwiebelbrühe. Niemöl gilt als Geheimwaffe gegen Mehltau. Es erhöht auf die Pflanze gespritzt deren Widerstandsfähigkeit und tötet den Pilz ab. Lässt sich der Befall nicht eindämmen, hält der Handel hochwirksame Fungizide bereit.

Tipps & Tricks

Sorgen Sie für ein natürliches Gleichgewicht im Garten, beugen Sie Mehltaubefall vor. Die niedlichen Marienkäfer weiden den Pilz ab und halten ihn dadurch im Schach.

Text: Sabine Kerschbaumer

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.