So wird aus Ihrem Setzling eine gut gewachsene Kiefer

Möchten Sie sich eine eigene Kiefer heranziehen? Glücklicherweise stehen Ihnen dazu zahlreiche Methoden zur Auswahl. Gängig ist zum Beispiel die Aufzucht aus Samen, welche jedoch nicht mit hundertprozentiger Wahrscheinlichkeit Erfolg verspricht und zudem viel Geduld erfordert. Setzlinge sind hingegen bereits vorgezogene Jungpflanzen, die in speziellen Beeten oder Glashauskulturen gewachsen sind. Da der Anfang bereits getan ist, wird Ihnen die Aufzucht sehr viel leichter fallen.

kiefer-setzlinge
Der Standort der Kiefer sollte mit viel Bedacht gewählt werden

Kiefern Setzlinge kaufen

Kiefern Setzlinge erhalten Sie in jeder Baumschule. Die noch kleinen Pflanzen lassen sich ganz einfach transportieren und sind in der Regel kostengünstig. Alternativ werden Sie auch im Internet fündig.

Lesen Sie auch

Kiefern Setzlinge pflanzen

Damit sich aus Ihren Setzlinge eine stattliche Kiefer entwickelt, bedarf es einer gewissen Pflege. Im Folgenden erhalten Sie hilfreiche Tipps für ein gesundes Wachstum Ihres Nadelbaums.

Die Vorbereitung

Ehe Sie Ihre Setzlinge pflanzen, sollten Sie sich Gedanken über die Gartengestaltung machen. Hat Ihre Kiefer erst einmal eine bestimmte Größe erreicht und sich an den Standort gewöhnt, könnten Sie ihr Wachstum stören, indem Sie den Nadelbaum erneut umsetzen. Als Grenze gilt das Alter von fünf Jahren einer Kiefer. Eine Planung erspart Ihnen demnach viel Zeitaufwand und Mühe. Beachten Sie dabei auch die Lichteinstrahlung sowie die Bodenverhältnisse des gewählten Standorts. Eine Kiefer ist diesbezüglich zum Glück sehr anspruchslos.

Anleitung zum Pflanzen

So gehen Sie beim Einpflanzen Ihrer Kiefern Setzlinge vor:

  1. lockern Sie die Erde und entfernen Sie das Unkraut, wenn nötig
  2. stellen Sie die Setzlinge vorab auf die Fläche, um den Abstand abschätzen zu können
  3. Wässern Sie die Setzlinge gut und stellen Sie den Wurzelballen für einige Zeit in Wasser
  4. während der Wurzelballen sich mit Wasser vollsaugt, graben Sie die Löcher aus
  5. nun setzen Sie die junge Kiefer in die Erde
  6. in den ersten Wochen sollten Sie auf eine verstärkte Wassergabe achten

Tipps

Junge Kiefern Setzlinge sind noch anfällig für Schädlingsbefall. Zum Schutz empfiehlt es sich, bestimmte Begleitkulturen zu pflanzen, die Fressfeinde abhalten. Spinat und Senf geben ein intensives Aroma ab, das viele Tiere fernhält.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Andrei Dubadzel/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.