Schritt für Schritt Anleitung zum Umpflanzen einer Kiefer

Nadelbäume können große Ausmaße annehmen. Rauben sie den übrigen Pflanzen in Ihrem Garten das Licht oder kommen sie anliegenden Gebäuden zu nahe, sollten Sie in Erwägung ziehen, den Baum zu entfernen. Möchten Sie sich dennoch nicht vollständig von Ihrer Kiefer trennen, ist auch ein Standortwechsel möglich. Junge Nadelbäume lassen sich noch vergleichsweise einfach umpflanzen, je älter Ihre Kiefer ab ist, umso schwieriger gestaltet sich das Vorhaben. Befolgen Sie die Anleitung auf dieser Seite, werden Sie dennoch Erfolg beim Umpflanzen Ihrer Kiefer haben.

kiefer-umpflanzen
Kleine Kiefern lassen sich bestens umpflanzen

Die Vorbereitung

Das Umpflanzen einer Kiefer sollte keine spontane Entscheidung sein, vor allem weil das Umsetzen eine gewisse Vorbereitung erfordert:

  1. bereits ein Jahr zuvor im August graben Sie einen 50 cm tiefen Graben um die Kiefer. Halten Sie einen Abstand von etwa 30 cm zum Baumstamm ein
  2. je nach Alter und Größe müssen Sie diese Angabe erweitern
  3. nun schütten Sie reifen Kompost sowie lockere Erde in den Graben. Auf diese Weise lösen Sie die Wurzeln. Ihre Kiefer bildet bis ins nächste Jahr einen einfacher zu entnehmenden Wurzelballen

Lesen Sie auch

Anleitung zum Umpflanzen

Das letztendliche Umpflanzen der Kiefer geschieht folgendermaßen:

  1. wählen Sie einen Tag im Spätsommer (August oder September)
  2. Kleine Zweige schützen Sie vor dem Abbrechen, indem Sie sie mit einem Seil zusammenbinden
  3. legen Sie den angelegten Graben aus
  4. Noch bestehende Wurzeln durchtrennen Sie mit einem Spatenstich
  5. beachten Sie dabei auch die Pfahlwurzeln
  6. nun entnehmen Sie mithilfe einer Grabengabel den freigelegten Wurzelballen
  7. heben Sie die Kiefer aus der Erde
  8. graben Sie ein Loch, welches den doppelten Durchmesser des Wurzelballens besitzt
  9. sorgen Sie in diesem für einen lockeren Boden
  10. befüllen Sie das Loch mit Kompost und Hornspänen
  11. anschließend befüllen Sie es mit Wasser, das Sie vollständig versickern lassen
  12. setzen Sie die Kiefer in die Erde
  13. schütten Sie das Loch mit Erde zu und treten diese gut fest
  14. ordentlich nachwässern
  15. bedecken Sie die Baumscheibe mit einer Mulchschicht

Maßnahmen zur Gewöhnung der Kiefer an den neuen Standort

Eine verstärkte Wassergabe ist in den ersten Wochen nach dem Umpflanzen der Kiefer sehr wichtig. Verfärben sich die Nadeln braun oder gelb, sind die Wurzeln nicht in der Lage, die überirdischen Baumteile zu versorgen. Gegebenenfalls hilft ein Rückschnitt.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: SERGEI PRIMAKOV/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.