Kugelahorn richtig umpflanzen – So gelingt es

Haben Sie Ihrem Kugelahorn einen Standortwechsel verordnet? Dann sind wichtige Vorkehrungen zu treffen für einen erfolgreichen Verlauf der Maßnahme. Diese Anleitung erklärt, wann und wie Sie einen Acer platanoides Globosum richtig umpflanzen.

kugelahorn-umpflanzen
Der Herbst ist der beste Zeitpunkt, um den Kugelahorn umzupflanzen

Bester Zeitpunkt ist im Herbst

Parallel zum Laubfall sinkt Ihr Kugelahorn in eine kurze Wachstumsruhe. In der Zeit zwischen Oktober und Januar ist der Baum daher für die Strapazen eines Standortwechsels gut gewappnet. Mindestens die Hälfte der Blätter sollte die Krone verloren haben. Ein frostfreier Boden und Temperaturen über dem Gefrierpunkt sind für die Durchführung der Arbeiten fundamentale Kriterien.

Lesen Sie auch

Rückschnitt erleichtert die Strapaze für Gärtner und Baum

Bevor Sie sich dem Ausgraben der Wurzeln widmen, empfehlen wir einen Rückschnitt der Krone. Lichten Sie 3 bis 4 der dicksten Äste aus sowie alles Totholz. Am jungen Kugelahorn kürzen Sie alle Zweige um ein Viertel bis ein Drittel ihrer Länge ein, um den Verlust der Wurzelmasse auszugleichen. Da der Rückschnitt das Gewicht reduziert, sind die folgenden Arbeiten mit weniger Kraftaufwand verbunden.

Schritt-für-Schritt-Anleitung – Richtig umpflanzen geht so

Die Gründe für den Standortwechsel mögen mannigfaltig sein – die Vorgehensweise folgt stets dem gleichen Ablauf. So pflanzen Sie Ihren Kugelahorn vorbildlich um:

  • Mit dem frisch geschärften Spaten die Baumscheibe kreisförmig abstechen
  • Der Radius entspricht mindestens drei Viertel des Kronendurchmessers
  • Den abgestochenen Kreis zu einem 10 cm breiten Graben erweitern
  • Vom Graben aus die verbliebenen Wurzeln im Boden abstechen

Heben Sie den Kugelahorn aus dem Boden und packen den Wurzelballen in einen Jutesack.(6,99€ bei Amazon*) Je mehr Erde an den Wurzeln haften bleibt, desto schneller wächst der Baum am neuen Standort an. Das Pflanzloch entspricht idealerweise dem doppelten Volumen des Wurzelballens. Reichern Sie den Aushub mit Kompost und Hornspänen (12,66€ bei Amazon*) an. Wichtig zu beachten ist, dass die bisherige Pflanztiefe nicht verändert wird. Durchdringendes Gießen rundet den fachkundigen Ablauf der Umpflanzarbeiten ab.

Tipps

Während sich Umpflanzen für Kugelahorn als schwieriges Unterfangen erweist, ist für Japanischen Ahorn im Kübel regelmäßiges Umtopfen Pflichtprogramm. Damit im knapp bemessenen Substratvolumen die Wurzeln nicht in Bedrängnis geraten, sollte das Bäumchen in Intervallen von 2 bis 3 Jahren in einen größeren Topf umsiedeln.


Text: Paula Jansen
Artikelbild: Sorakrai Tangnoi/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.