Kleinwüchsige Kiefern

Neben den meterhohen Nadelbäumen kommt die Kiefer auch in kleinwüchsigen Sorten daher, Die Zwergbäumchen eignen sich ideal zur Kübelhaltung auf der Terrasse oder auf dem Balkon. Zwar ist das Artenspektrum der kleinwüchsigen Exemplare bei Weitem nicht so umfangreich wie bei den großen Bäumen. Dennoch haben Sie die Auswahl zwischen verschiedenen Kiefer Arten. Lernen Sie im Folgenden mehr über die unterschiedlichen, kleinwüchsigen Kiefer Sorten und wählen Sie Ihren Favoriten aus.

kiefer-kleinwuechsig
Für den Garten gibt es zahlreiche kleinwüchsige Kiefernsorten

Kleinwüchsige Kiefer Arten

Die kleinwüchsigen Formen der Kiefer sind Unterarten der Bergkiefer. Sie werden auch als Zwergkiefern bezeichnet. Folgende kleinwüchsige Kiefer Arten sind hierzulande in der Baumschule erhältlich:

  • Kegel Bergkiefer
  • Kriech Kiefer
  • Kugelkiefer
  • Wintergelbe Zwergbergkiefer

Lesen Sie auch

Die Kegel Bergkiefer

Die Kegel Bergkiefer weist ein schmales Wachstum auf. Sie wird nur zwei Meter breit und erreicht eine Höhe von maximal fünf Metern. Die Kegel Bergkiefer bevorzugt einen leicht sauren, trockenen bis mäßig feuchten Boden an einem sonnigen bis halbschattigen Standort. Sie ist winterhart und immergrün.

Die Kriech Kiefer

Die Kriech Kiefer wird nur etwa 1,5 Meter hoch, da sich kriechend auf dem Boden ausbreitet. Ihre dunkelgrünen Nadeln eignen sich bestens zur Begrünung jeglicher Flächen, solang diese von der Sonne beschienen werden. Die Pflanze gilt als ausgesprochen winterhart.

Die Kugelkiefer

Bei der Kugelkiefer spielt die Form ebenfalls die namensgebende Rolle. Die Zwergkiefer besticht durch einen runden, gleichmäßigen Wuchs. Ihr Nadelkleid ist besonders dicht. Die Kugelkiefer bleibt mit gerade mal 40- 60 cm sehr klein. An den Boden stellt sie kaum Ansprüche. Sie können sie entweder an einem sonnigen oder einem halbschattigen Standort pflanzen.

Die wintergelbe Zwergbergkiefer

Während zahlreiche Pflanzen im Winter ihr Nadel- oder Laubkleid abwerfen, sorgt die wintergelbe Zwergbergkiefer für Farbe in Ihrem Garten. Bereits im Herbst färben sich die sonst grünen Nadeln goldgelb. Schön anzusehen ist auch die Blüte im Juni und Juli. Männliche Blüten leuchten dann gelb, die weiblichen rot. Die wintergelbe Zwergbergkiefer ist ein Flachwurzler und fühlt sich auf durchlässigen, humosen Böden wohl, die an einem sonnigen oder halbschattigen Ort liegen.

Tipps

Auch größere Kiefer Arten lassen sich in einer kleiner Wuchsform gestalten. Für die aus Japan stammende Bonsai Kunst empfehlen sich vor allem

  • die Blaue Mädchenkiefer
  • und die japanische Zwergmädchenkiefer
Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Tata83/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.