Kiefer Nadeln bestimmen- alles über die Merkmale

Den Unterschied zwischen einem Laubbaum und einem Nadelgehölz erkennen Sie auf den ersten Blick an den Nadeln. Aber könnten Sie spontan die Nadeln einer Kiefer beschreiben? Wenn Sie sich nur wenige Minuten Zeit nehmen, um den folgenden Artikel zu lesen, sind Sie bald ein Experte, wenn es um die Bestimmung der Kiefer anhand ihrer Nadeln geht.

kiefer-nadeln
Kiefernnadeln sind sehr unterschiedlich lang

Aussehen und Form

Kiefer Nadeln erreichen eine Länge von 2,5 bis 50 cm. Im Gegensatz zu anderen Nadelbäumen weisen sie eine vergleichsweise lange Form auf, sind dafür mit 0,5 bis 2,5 cm relativ schmal. Bei genauerem Hinsehen, erkennen Sie die feine Sägung am Rand des Blattes.
Jedoch sind diese Angaben noch relativ wage und dienen nicht der verlässlichen Bestimmung des Nadelbaums. Um Ihnen eine noch exaktere Definition zu bieten, sind hier unterschiedliche Arten mitsamt ihrer Erscheinung aufgeführt:

  • Banks Kiefer: gequirlt, zweinadelig, bis zu 4 cm lang, abgerundete Spitze, grün bis gelblich
  • Biegsame Kiefer: bis zu 8 cm lang, leicht gekantet, blau- grün
  • Gelb Kiefer: sehr weiche Nadeln, 2-5 Stück mit einer Länge bis zu 20 cm an einer Basis
  • Grannen Kiefer: dunkelgrüne bis blaugrüne Nadeln, fünf Stück an einer Basis, 4 cm lang, oftmals mit einem Harzfilm überzogen
  • Jeffreys Kiefer: drei Stück an einer Basis, dreieckig sowie gedreht, bis zu 20 cm lang, blaugrün
  • Jersey Kiefer: zwei Stück an einer Basis, in sich gedreht, 8 cm lang, auffälliger Glanz

Lesen Sie auch

Blattabwurf

Die oben angesprochene Nadelbasis bildet das Bindeglied zwischen dem Ast und den Nadeln. Zum Schutz umgibt eine Nadelscheide den Ansatz. Kiefer Nadeln bleiben zum Teil ganze 30 Jahre am Baum hängen. Entweder fallen sie einzeln oder mitsamt der Basis herab.

Bedeutung für die Medizin

Bestimmt kennen Sie den unvergleichbaren Duft von Kiefer Nadeln. Nach einem Regentag im Wald wirkt er auf viele Menschen entspannend. Die dafür verantwortlichen ätherischen Öle macht sich auch die Medzin zu Nutze. Heilende Aufgüssen in Saunen oder Bädern lindern

  • Entzündungen
  • Bronchitis
  • Rheuma
  • und Muskelschmerzen

Schon unsere Vorfahren nutzten die Kiefer Nadeln als blutreinigendes Mittel.

Was tun bei Verfärbung?

Färben ich die Nadeln Ihrer Kiefer braun oder fallen verstärkt ab, sollten Sie die Entwicklung beobachten. Obgleich die Kiefer ein immergrüner Nadelbaum ist, findet alle zwei bis zehn Jahre ein Blattwechsel statt. Erholt sich Ihre Kiefer nicht von diesem Zustand, liegt möglicherweise

  • ein Pflegefehler
  • ein Schädling
  • oder das weit verbreitete Kiefersterben vor
Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Ante Biondic/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.