Kerbel und der richtige Standort – er bleibt lieber treu

Der Kerbel, der der Petersilie und dem Koriander optisch sehr ähnlich ist, unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht zu diesen Kräutern. Da wäre beispielsweise seine Vorliebe im Bezug auf den Standort zu nennen...

Gut aufgehoben – im Halbschatten

Am liebsten wächst der Kerbel an einem halbschattigen Standort. Bauen Sie ihn idealerweise in eine geschützte Lage an . An den Boden stellt er folgende Ansprüche:

  • tiefgründig
  • humus- und nährstoffreich
  • locker
  • gleichmäßig feucht

Achtung: Kerbel wächst zwar bevorzugt in einer feuchten Erde. Doch stauende Nässe schadet seinem feinen Wurzelwerk. Auf der anderen Seite fordert ihn Trockenheit heraus. Besonders wenn Sie den Kerbel im Topf halten, sollten Sie den Feuchtigkeitsgehalt der Erde regelmäßig mit der ‘Fingerprobe’ überprüfen.

Tipps & Tricks

Bereits bei der Aussaat ist es empfehlenswert, die Samen des Kerbels in eine Erde zu setzen, die mit Kompost angereichert wurde.

KKF

Text: Burkhard

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.