Kastanien lagern – nicht immer einfach, aber durchaus machbar

Braun glänzend purzeln im Herbst die Kastanien vom Baum herunter. Besonders Kinder sind von ihnen fasziniert, und sammeln sie fleißig ein. Beim Basteln darf die Rosskastanie eine Hauptrolle spielen, Maroni sind sogar essbar. Richtige Lagerung verlängert die freudige Kastanienzeit.

kastanien-lagern
Kastanien schrumpfen, wenn sie trocknen

Die Haltbarkeit von Rosskastanien

Kastanien sammeln macht Spaß. Immer wieder wird unterm Kastanienbaum ein prächtiges Exemplar entdeckt, welches einfach in den Korb wandern muss. Da kommt schnell eine stattliche Menge zusammen.

Doch so schön und verlockend sie auch aussehen, Rosskastanien sind für uns Menschen leider nicht essbar. Einheimischen Wildtieren bekommen sie dagegen sehr gut. Überschüssige Kastanien in einen nah gelegenen Tierpark abzugeben, ist die beste Lösung, denn lange können sie daheim nicht gelagert werden.

Rosskastanien aufbewahren

Wenn die Bastelaktion nicht sofort starten kann, müssen die Kastanien für ein paar Tage frisch gehalten werden. Das geht am besten an einen kühlen, trockenen und luftigen Ort, wo sie auf Pappe ausgebreitet werden. Bei Zimmertemperatur würden die Kastanien schnell schrumpfen und hart werden.

Getrocknete Kastanien, zum Beispiel in einer Bastelarbeit, halten zwar länger, sehen aber dafür nicht mehr so beeindruckend aus.

Esskastanien richtig lagern

Bei Rosskastanien geht es vor allem und ein schönes Aussehen, Esskastanien müssen zusätzlich essbar bleiben und dabei gut schmecken. Wenn die Menge nicht schnell verbraucht werden kann, müssen sie die Wartezeit an einen geeigneten Ort verbringen.

  • einige Tage in einem kühlen und trockenen Raum
  • im Kühlschank bis zu vier Wochen
  • im Gefrierschrank ganze sechs Monate

Im Raum nur für einige Tage aufbewahren

Bei normaler Raumtemperatur halten sich Kastanien nur wenige Tage. Das ist akzeptabel, sofern sie bald verzehrt werden. Bieten Sie ihnen den kühlsten Platz an, den Sie zur Verfügung haben. Damit verlängern Sie ihre Frische um weitere Tage.

Im Kühlschrank aufbewahren

  1. Geben Sie die Esskastanien in einen Plastikbeutel.
  2. Stehen Sie mehrere Löcher in den Beutel hinein, damit Luftaustausch möglich wird.
  3. Legen Sie die Kastanien in das Gemüsefach des Kühlschranks.
  4. Kontrollieren Sie regelmäßig den Inhalt, damit verdorbene Kastanien schnell aussortiert werden.

Einfrieren bietet die längste Haltbarkeit

Esskastanien können roh samt der Schale eingefroren werden. Wenn Sie später als Essenszutat verwendet werden, ist das vorherige Kochen sinnvoll. Die Kastanien sind nach etwa 10 Minuten gar und lassen sich nach dem Abkühlen schälen und anschließend gut verpackt einfrieren.

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: GrashAlex/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.