Esskastanie

Maronen lagern: Tipps für eine längere Haltbarkeit

Artikel zitieren

Frische Maronen schmecken köstlich, bedürfen aber einer sorgfältigen Lagerung, um ihre Qualität und Haltbarkeit zu bewahren. Dieser Artikel beleuchtet verschiedene Methoden, um Maronen optimal zu lagern und ihre Frische über einen längeren Zeitraum zu erhalten.

maronen-lagern
Kurzzeitig lassen sich Maronen gut in einem Körbchen aufbewahren

Die richtige Lagerung von Maronen: So bleiben sie länger frisch

Frische Maronen sollten möglichst bald nach dem Kauf oder der Ernte verzehrt werden. Dennoch ist auch eine längere Lagerung möglich, sofern einige wichtige Punkte beachtet werden. Ein kühler, trockener und dunkler Ort ist hierbei entscheidend.

Lesen Sie auch

Lagerung bei Zimmertemperatur

Maronen können bei Zimmertemperatur etwa eine Woche lang frisch bleiben. Bei längerem Lagern fangen sie an auszutrocknen und an Geschmack zu verlieren.

Lagerung im Keller

Ein kühler Keller eignet sich hervorragend zur Lagerung von Maronen. Hier können die Früchte etwa zwei bis drei Monate haltbar bleiben. Legen Sie die Maronen in einen luftdurchlässigen Korb, damit die Luft zirkulieren kann und keine Fäulnis auftritt.

Lagerung im Kühlschrank

Maronen lassen sich im Kühlschrank etwa einen Monat lang aufbewahren. Geben Sie die Maronen in einen perforierten Plastikbeutel, um Austrocknen zu vermeiden.

Lagerung im Gefrierschrank

Einfrieren bietet die längste Haltbarkeit. Maronen bleiben tiefgefroren mindestens sechs Monate frisch. Vor dem Einfrieren sollten die Maronen blanchiert oder im Backofen gebacken, geschält und anschließend abgekühlt werden. Verpacken Sie die Früchte portionsweise in Gefrierbeuteln oder -dosen.

Tipps zur Auswahl und Vorbereitung von Maronen

Neben der richtigen Lagerung spielt die Auswahl und Vorbereitung der Maronen eine wichtige Rolle für ihre Haltbarkeit.

Auswahl

  • Achten Sie auf eine glatte und glänzende Schale.
  • Frische Maronen sind fest und schwer.
  • Führt man einen Wasserschwimmtest durch, schwimmen wurmstichige Maronen oben.

Vorbereitung

  • Weichen Sie die Maronen vor dem Rösten oder Kochen einige Minuten in Wasser ein. Dies erleichtert das Schälen und verhindert Austrocknen.
  • Schneiden Sie die Schale auf der flachen Seite kreuzweise ein, um ein Platzen beim Rösten oder Kochen zu vermeiden.

Gerbsäure zur Haltbarmachung

Gerbsäure kann verwendet werden, um die Haltbarkeit von Maronen zu verlängern.

Traditionelle Methode: Früher wurden Maronen in einer Schale unter den Bäumen gesammelt und zusammen mit den Blättern und Schalen gestapelt. Durch den Regen wurde Gerbsäure aus den Blättern und Schalen gewaschen, wodurch die Maronen konserviert wurden.

Trocknen: Vor der Lagerung müssen die Maronen auf einem Gitter gut getrocknet werden, um Schimmelbildung zu verhindern.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Bilder: Taro_since2017 / Shutterstock