Kamille sammeln

Kamille sammeln und trocknen – So wird’s gemacht

Vorkommen und Nutzung der ursprünglich aus Vorderasien und Osteuropa stammenden Echten Kamille kann für Europa bereits seit der frühen Steinzeit nachgewiesen werden - ergo wurden die vielseitig einsetzbaren Blütenköpfe der Heilpflanze schon sehr lange durch den Menschen genutzt. Auch heute noch können Sie die Kamille selbst sammeln.

Früher Artikel Kamille – Blütezeit und Ernte Nächster Artikel Der richtige Zeitpunkt für die Ernte der Kamille

Echte Kamille erkennen

Es gibt zahlreiche verschiedene Kamillenarten, die sich zwar sehr ähnlich sehen und die daher leicht miteinander zu verwechseln sind, von denen jedoch lediglich die Echte Kamille sowie die seltenere Römische Kamille von therapeutischem Nutzen sind. Die Echte Kamille erkennen Sie an folgenden Merkmalen:

  • Die Blüten strömen einen starken, charakteristischen Geruch aus.
  • Die Blütenkörbe sind nicht flach und rund, sondern eher konkav und gebogen.
  • Reife Blüten lassen sie Zungen hängen.
  • Im Inneren ist der Blütenkorb hohl.
  • Die Blütenzungen sind linear angeordnet und glatt, nicht leicht gezackt (wie z. B. bei vielen Arten der Hundskamille).

Grundsätzlich sind die verschiedenen Kamillenarten zwar nicht giftig, weisen allerdings auch keine große Heilwirkung auf.

Wo findet man die Echte Kamille?

Die Echte Kamille finden Sie auf Äckern, an Wegrändern, auf Wiesen, Brachland, Schuttplätzen, in Weinbergen und auf Mauern. Die Pflanze gedeiht vor allem an sonnigen und warmen Plätzen, wobei sie von Bauern meist als Ackerunkraut bekämpft wird. Sammeln Sie möglichst an abgelegenen Plätzen und achten Sie darauf, nicht auf gespritzten Feldern, gedüngten Wiesen oder viel befahrenen Straßen zu sammeln. Diese Kamillen sind stark durch aufgenommene Schadstoffe verunreinigt.

Kamille ernten und trocknen

Der beste Zeitpunkt für die Ernte der reifen Blütenköpfe ist ein sonniger und trockener Tag, möglichst um die Mittagszeit. Zu diesem Zeitpunkt ist der Gehalt an wertvollen ätherischen Ölen am höchsten. Es werden nur die Blütenköpfe gesammelt, sofern diese sauber, gesund und frei von Ungeziefer sind. Sie dürfen auf keinen Fall gewaschen werden. Die Blüten sollten gleich nach der Ernte getrocknet werden. Dazu breiten Sie sie großflächig auf ausgebreitetem Zeitungspapier aus und trocknen Sie an einem zwischen 21 und 27 °C warmen und dunklen Ort. Alternativ ist auch eine Trocknung im Backofen möglich.

Kamillenblüten richtig aufbewahren

Bewahren Sie die getrockneten Blüten in einem luftdicht verschließbaren Gefäß an einem dunklen und kühlen Ort auf. Die Kamillenblüten sind etwa ein Jahr lang haltbar.

Tipps & Tricks

Da heutzutage ungedüngte Wiesen und ungespritzte Ackerflächen nur noch selten zu finden sind, können Sie die Echte Kamille auch selbst im Garten anbauen.

IJA

Beiträge aus dem Forum

  1. Himbeeren zurückschneiden

    Ich weiß, dass Herbsthimbeeren nach der Ernte bodennah abgeschnitten werden. Meine gelbe Himbeeren (Fallgold) haben heuer auch neue Triebe bekommen, die nur 30-60cm groß wurden und keine Früchte hatten. Sollen die auch bodennah geschnitten werden?
    Die Meinungen im Freundeskreis gehen da auseinander.
    Ich würde mich über eine fachkundige Antwort freuen.
    LG Gottfried

  2. Oleander düngen

    Bin eine heiße Verehrerin des Oleanders und habe schon den 3. Nur habe ich Schwierigkeiten beim Düngen. Er verträgt überhaupt kein Blaukorn, obwohl ich nur ein paar Körnchen einbuddle. Nach 2-3 Tagen bekommt er mehrere gelbe Blätter, die er dann auch abwirft.
    Hab ich jetzt schon öfters ausprobiert, es gibt keinen anderen Grund dafür?!
    Weiß jemand Rat ?

  3. Software für Grundstücks- / Gartengestaltung gesucht

    Moin aus dem Norden,

    schwierig zu beschreiben, was ich suche. Es soll so eine Art Zeichen- bzw.. Grafikprogramm sein, mit dem man die Geländestrukturen von Grundstücken "skizzieren" kann, einschließlich der Bebauung / Bepflanzung ect. Demzufolge sollte das Tool eine Bibliothek mit beispielsweise unterschiedlichen Gehwegplatten, Steinen, Zäunen, Bäumen, Pflanzen usw. enthalten. Ich suche keine hochkomplizierte Software für Architekten, sie muss aber auch nicht kostenlos, aber [B]auf jeden Fall leicht beherrschbar [/B]sein. Danke im voraus für entsprechende Empfehlungen!

    HobbygärtnerNiedersachsen
    HobbygärtnerNiedersachsen
  4. Spinnmilben

    Womit bekämpft ihr am erfolgreichsten die Spinnmilbenplage?

  5. Feige ins Haus holen

    Ich habe eine Feige geschenkt bekommen, 3/4 Jahre alt. Wann muss ich sie rein ins Haus
    holen? Sie steht jetzt an der Südwand.

  6. Anthurie schneiden

    Ich habe zwei Anthurien, die eine ist schön groß und ich habe sie schon 6 Jahre. Die andere hab ich von meiner Mutti, die ist so buschig und hat viele Stämme, das sieht einfach nicht schön aus…….kann ich da nun was abschneiden?