Kamille

Echte Kamille erkennen: Merkmale, Tipps & Sammelzeit

Artikel zitieren

Die Echte Kamille ist eine beliebte Heilpflanze mit vielen positiven Eigenschaften. Doch wie erkennt man sie sicher und unterscheidet sie von ähnlichen Arten? Dieser Artikel gibt hilfreiche Tipps zur Bestimmung der Echten Kamille anhand von Wuchsform, Blütenmerkmalen, Geruch und Blütenboden.

Echte Kamille erkennen

Größe und Wuchsform

Die Echte Kamille präsentiert sich mit einer Wuchshöhe zwischen 15 und 50 cm. Ihre Stängel wachsen aufrecht bis aufsteigend und verzweigen sich im oberen Bereich. So entsteht ihr buschiges Erscheinungsbild. Sie trägt dunkelgrüne, fein gefiederte Blätter, die in feine Zipfel mit einer kleinen Stachelspitze auslaufen.

Mögliche Verwechslungen:

  • Hundskamille (Anthemis cotula): Diese Art wird größer als 50 cm und verströmt einen unangenehmen Geruch, auch wenn die Hundskamille giftig ist.
  • Strahlenlose Kamille (Tripleurospermum inodorum): Sie bleibt meist unter 20 cm und bildet keine weißen Zungenblüten.

Blütenmerkmale

Blütenmerkmale

Die Blüten der Echten Kamille sind zart und charakteristisch in ihrer Struktur

Die Blüten der Echten Kamille zeigen sich mit einem gelben Blütenkorb, der von weißen Zungenblüten mit glatten Rändern umgeben ist. Die Blütengröße liegt zwischen 2 und 2,5 cm im Durchmesser. Ein weiteres wichtiges Merkmal ist der hohle Blütenboden.

Mögliche Verwechslungen:

  • Hundskamille: Die Blüten dieser Pflanze sind fast doppelt so groß wie die der Echten Kamille und besitzen gezackte Zungenblüten.
  • Falsche Kamille (Matricaria discoidea): Ihr fehlen die weißen Zungenblüten und ihre Blütenköpfe sind größer.

Geruch

Geruch

Das intensive Aroma der Echten Kamille hilft bei ihrer Identifizierung

Die Echte Kamille verströmt ein intensives, an frische Äpfel erinnerndes Aroma. Dieser charakteristische Duft hilft bei der Unterscheidung von ähnlichen Arten.

Mögliche Verwechslungen:

  • Hundskamille: Besitzt nur einen schwachen oder gar keinen Geruch.
  • Strahlenlose Kamille: Verströmt einen schwachen, leicht würzigen Geruch.

Blütenboden

Der hohle Blütenboden ist ein typisches Merkmal der Echten Kamille. Um die Echtheit zu überprüfen, halbieren Sie die Blüte der Länge nach. Bei der Echten Kamille zeigt sich ein hohler Innenraum.

Mögliche Verwechslungen:

  • Hundskamille: Besitzt einen gefüllten, kegelförmigen Blütenboden.
  • Falsche Kamille: Verfügt ebenfalls über einen gefüllten Blütenboden.

Weitere Merkmale

Weitere Merkmale

Die Echte Kamille bevorzugt sonnige Standorte mit gut drainierten, nährstoffarmen Böden

Die Echte Kamille blüht von Mai bis September und bevorzugt sonnige Standorte mit gut drainierten, nährstoffarmen Böden. Reiben Sie die Blüten leicht zwischen den Fingern, um den typischen Kamillenduft freizusetzen. Die Pflanze erreicht Wuchshöhen zwischen 15 und 50 cm und zeigt sich robust gegenüber Trockenheit, Krankheiten und Schädlingen. Aufgrund ähnlicher Wuchs- und Blütenmerkmale besteht eine leichte Verwechslungsgefahr mit anderen Kamillenarten beim Sammeln.

Bilder: ratmaner / iStockphoto