Kräuter

Kamille trocknen leicht gemacht: Tipps & Tricks

Artikel zitieren

Die wohltuende Kamille, bekannt für ihre beruhigenden Eigenschaften, lässt sich durch Trocknung haltbar machen. Dieser Artikel beschreibt detailliert die Trocknungsprozesse sowie die optimale Lagerung, um das Aroma und die wertvollen Inhaltsstoffe der Kamille zu bewahren.

Kamille aufhängen
Kamille trocknet am besten mit dem Kopf nach unten

Der Trocknungsprozess der Kamille

Die Trocknung der Kamille verlängert die Haltbarkeit der Blüten und bewahrt ihre heilenden Eigenschaften. Dieser Prozess erfordert Sorgfalt und Aufmerksamkeit, um die Qualität der Kamille zu erhalten.

Lesen Sie auch

Vorbereitung der Kamillenblüten

Bevor die Kamillenblüten getrocknet werden können, müssen sie sorgfältig geerntet werden. Der ideale Zeitpunkt für die Ernte ist an einem sonnigen Tag um die Mittagszeit, wenn die Blüten vollständig geöffnet sind und der Gehalt an ätherischen Ölen am höchsten ist. Die Blüten sollten kurz unterhalb des Blütenstandes am Stiel abgeknipst werden. Beschädigungen sind zu vermeiden, indem die Blüten so wenig wie möglich berührt werden.

Trocknungsmethoden

Es gibt verschiedene Methoden, um Kamillenblüten zu trocknen. Die gängigsten Methoden sind die Lufttrocknung, die Ofentrocknung und die Trocknung im Dörrapparat.

Lufttrocknung:

Ein trockener, dunkler und gut belüfteter Raum ist ideal. Die Kamillenblüten werden in einer dünnen Schicht auf sauberem Papier oder einem Tuch ausgebreitet und regelmäßig gewendet. Die Trockenzeit beträgt etwa 10 bis 14 Tage.

Ofentrocknung:

Für diese Methode werden die Kamillenblüten auf einem Backblech ausgebreitet und bei einer niedrigen Temperatur von etwa 30 °C getrocknet. Lassen Sie die Backofentür einen Spalt offen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Die Trockenzeit beträgt etwa 2-4 Stunden.

Trocknung im Dörrapparat:

Hierbei werden die Blüten im Dörrapparat bei einer Temperatur zwischen 35-40 °C getrocknet. Die Trockenzeit beträgt etwa 4-8 Stunden, abhängig von der Dicke der Blüten.

Anzeichen für vollständig getrocknete Kamillenblüten

Die Kamillenblüten sind vollständig getrocknet, wenn sie sich trocken und knusprig anfühlen und leicht zerbröckeln. Die Blüten sollten ihre Farbe behalten und einen angenehmen, aromatischen Duft haben.

Lagerung der getrockneten Kamille

Die richtige Lagerung der getrockneten Kamille ist entscheidend, um ihre Qualität und Frische zu bewahren.

Luftdichte Behälter:

Bewahren Sie die getrockneten Kamillenblüten in luftdichten Behältern auf, um sie vor Feuchtigkeit, Licht und Luft zu schützen.

Dunkler und kühler Ort:

Lagern Sie die Behälter an einem dunklen, kühlen und trockenen Ort, um den Verlust von ätherischen Ölen und anderen wertvollen Inhaltsstoffen zu minimieren.

Haltbarkeit:

Getrocknete Kamillenblüten sind bei richtiger Lagerung bis zu einem Jahr haltbar.

Regelmäßige Kontrolle:

Überprüfen Sie die Blüten regelmäßig auf Schimmel oder Verfärbungen und entfernen Sie betroffene Blüten sofort.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster: