Die Pflege des Japanischen Schneeballs

Japanischer Schneeball gehört wegen seiner auffälligen Blüten in Weißrosa zu den beliebtesten Ziersträuchern im Garten. Er lässt sich aber auch im Kübel pflegen. Wissenswertes zur Pflege von Japanischem Schneeball.

Japanischer Schneeball gießen
Gute Pflege belohnt der Japanische Schneeball mit zahlreichen Blüten

Wie müssen Sie Japanischen Schneeball gießen?

Japanischer Schneeball verträgt Trockenheit nur für kurze Zeit. Gießen Sie ihn im Freiland, wenn es lange sehr trocken war. Vermeiden Sie aber Staunässe.

Lesen Sie auch

Im Kübel braucht der Japanische Schneeball Wasser, wenn die obere Erdschicht ausgetrocknet ist.

Ist Düngen notwendig?

Düngen müssen Sie Japanischen Schneeball nur auf sehr mageren Böden. Dann reicht ein flüssiger Volldünger für Blütensträucher zu Beginn der Vegetationsperiode.

Bei der Zucht im Kübel düngen Sie regelmäßig nach Anleitung auf der Düngerverpackung.

Wie schneiden Sie Japanischen Schneeball?

Japanischer Schneeball ist zwar schnittverträglich, doch schneiden müssen Sie ihn nur im Kübel regelmäßig. Im Garten reicht es aus, wenn Sie den Strauch:

  • Gelegentlich auslichten
  • störende Triebe entfernen
  • kranke Zweige ausschneiden
  • Verblühtes entfernen
  • in Etappen verjüngen

Die beste Zeit zum Schneiden ist der Sommer, bei bis zum Herbst blühenden Sorten schneiden Sie erst nach der Blüte.

Wann müssen Sie Japanischen Schneeball umtopfen?

Topfen Sie Japanischen Schneeball um, wenn der Kübel zu klein geworden ist. Setzen Sie ihn in leicht nahrhafte Gartenerde.

Welche Krankheiten und Schädlinge treten auf?

Grauschimmel macht dem Japanischen Schneeball zu schaffen. Er kommt vor allem an einem zu feuchten Standort häufig vor. Entfernen Sie befallene Teile und sorgen Sie dafür, dass der Strauch nicht zu dicht neben anderen Pflanzen steht.

Als Schädling ist der Schneeballblattkäfer gefürchtet. Seine Raupen fressen große Löcher in die Blätter.

Sie treten ab Sommer in Erscheinung. Beugen Sie vor, indem Sie die Eigelege unter den Blättern absammeln. Ist der Befall zu groß, hilft nur der Einsatz eines Insektizids.

Ist Japanischer Schneeball winterhart?

Japanischer Schneeball im Garten ist winterhart. Dennoch schadet es nicht, wenn Sie ihn durch eine Mulchdecke schützen. Dadurch kann der Strauch nicht austrocknen und wird gleichzeitig mit Nährstoffen versorgt.

Tipps

Der Japanische Schneeball blüht nicht nur sehr ausdauernd, er ist auch im Herbst sehr dekorativ. Dann trägt der Strauch schwarze und rote Früchte und die Blätter verfärben sich dunkelrot.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.