Frischen Ingwer einkochen

Wegen seiner positiven Wirkungen auf die Gesundheit und des angenehm aromatischen Aromas erfreut sich Ingwer großer Beliebtheit. Leider verlieren die Knollen, werden sie längere Zeit gelagert, an Geschmack. Sie bekommen dann eine beißende Schärfe, die das feine Aroma überlagert. Frische, pralle Ingwerknollen können Sie problemlos einkochen und auf diese Weise haltbar machen.

ingwer-einkochen
Ingwer kann in Wasser oder ein Reisessig eingemacht werden

Ingwer einmachen

Trotz des Zuckergehalts können Sie mit diesem konservierten Ingwer auch salzige Speisen würzen. Probieren Sie es aus – es schmeckt toll!

Zutaten

Lesen Sie auch

Zubereitung

  1. Die Gläser 10 Minuten in kochendem Wasser sterilisieren und auf einem Küchenhandtuch abtropfen lassen.
  2. Ingwer fein würfeln.
  3. Eine Hälfte des Ingwers mit dem Stabmixer pürieren.
  4. Alles zusammen mit dem Gelierzucker aufkochen und einige Minuten köcheln lassen.
  5. Gelierprobe machen: 1 Teelöffel der Ingwermarmelade auf einen kleinen Teller geben. Ist die Masse nach einer Minute fest, können Sie den Ingwer kochend heiß in die Gläser füllen.
  6. Sofort verschließen und auf den Kopf stellen.
  7. Kühl und dunkel gelagert hält sich der eingemachte Ingwer einige Monate.

Ein zusätzliches Einkochen im Wecktopf oder Backofen ist nicht erforderlich, da der Ingwer durch den Zucker konserviert wird.

Ingwer einlegen

Was wäre Sushi ohne lecker eingelegten Ingwer. Gari lässt sich ganz einfach selber machen.

Zutaten:

  • 400 g frischer Ingwer
  • 200 ml Reisessig
  • 4 EL Zucker
  • 2 TL Salz
  • kleine Gläser mit Twist-off-Deckel

Zubereitung

  1. Ingwer schälen und in sehr feine Streifen schneiden.
  2. Ingwerscheiben auf einem Küchenbrett ausbreiten und mit Salz bestreuen.
  3. Reisessig und Zucker in einen Topf geben und kurz aufkochen.
  4. In einem zweiten Topf Wasser zum Kochen bringen und den Ingwer blanchieren.
  5. Abgießen und den Ingwer in die Gläser füllen.
  6. Mit dem heißen Essig-Sud übergießen und sofort verschließen.
  7. Etwa eine Woche durchziehen lassen.

An einem dunklen, kühlen Ort ist der eingelegte Ingwer mindestens ein Jahr haltbar.

Tipps

Aus der süßen Ingwerpaste können Sie einen sehr leckeren Ingwertee zubereiten. Einfach ein bis zwei Teelöffel der Paste in eine Tasse geben und mit heißem Wasser aufgießen.

Text: Michaela Kaiser

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.