Rindenmulch im Hortensienbeet

Beim Rindenmulch scheiden sich zwischenzeitlich die Geister. Viele Gärtner schwören auf das Mulchen der Hydrangea mit den gehäckselten Rindenstücken. Andere Gartenliebhaber hingegen lehnen den Rindenmulch wegen seiner stark ansäuernden Wirkung und den enthaltenen Schadstoffen ab.

Hortensien mulchen
Rindenmulch versorgt Hortensien mit Nährstoffen und schützt den Wurzelbereich

Hortensien mögen Rindenmulch

Tiefwurzelnde Sträucher wie die Hydrangea profitieren eindeutig von den positiven Eigenschaften dieses Mulchmaterials. Nachfolgend einige Tipps für den richtigen Umgang mit Rindenmulch:

  • Der Boden muss völlig unkrautfrei sein.
  • Mulchschicht mindestens sieben Zentimeter dick ausbringen.
  • Hornspäne untermengen, um die Nährstoffversorgung der Hortensie sicher zu stellen.
  • Rindenmulch bindet zu Beginn seines langsamen Zersetzungsprozesses Stickstoff, sodass unter Umständen zusätzliche Düngergaben notwendig werden.
  • Nach Hackarbeiten die Rindenmulchschicht ergänzen.

Tipps & Tricks

Rindenmulch ist in Verruf geraten, weil einige Produkte sehr viel Cadmium enthalten. Verwenden Sie deshalb ausschließlich zertifizierten Rindenmulch, dessen Schadstoffgehalt relativ niedrig ist.

Text: Sabine Kerschbaumer

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.