Die Besonderheiten der Hortensien-Pyramide

Immer wieder werden im Gartenfachhandel reich blühende Hortensien Pyramiden angeboten. Sie verjüngen sich von der breiten Bodenfläche zur Spitze hin und bieten mit ihren zahlreichen Blüten ein außerordentlich attraktives Erscheinungsbild.

Hydrangea Pyramide
Die Hortensien-Pyramide wächst vor allem nach oben und weniger seitlich

Wuchsform

Bei der Hortensien Pyramide handelt es sich um keine spezielle Zuchtform; vielmehr werden Hydrangea-Pflanzen mit schmalem Wuchs häufig als Pyramide bezeichnet. Auch Rispenhortensien, die eher schlank in die Höhe wachsen, lassen sich in Pyramidenform heranziehen. Dadurch ist der Platzbedarf dieser Hortensien geringer und sie fügen sich optisch gut in kleine Gärten ein.

Lesen Sie auch

Wie wird die Hortensien Pyramide geschnitten?

Durch regelmäßigen Rückschnitt können Sie die Wuchshöhe selbst bestimmen und die attraktive Wuchsform erhalten. Handelt es sich bei Ihrer Hydrangea jedoch um eine Pflanze der Schnittgruppe 1, sollten Sie diese nur geringfügig zurückschneiden.

Hortensien der Schnittgruppe 1 legen die Blüten für das nächste Jahr bereits im Vorjahr an. Öffnen Sie im Herbst eine Knospe können Sie darin bereits die Blütenblätter, die sich im darauffolgenden Jahr entfalten werden, erkennen. Bei starken Rückschnitten entfernen Sie unweigerlich die Blütenansätze und müssen im nächsten Jahr auf üppigen Blütenreichtum verzichten.

Sonderfall Rispenhortensie

Rispenhortensien hingegen dürfen Sie wie klassische Sommerblüher in Form schneiden. Kürzen Sie bei diesen relativ frostfesten Hortensien im Spätherbst oder Frühjahr die Triebe auf die gewünschte Länge und Pyramidenform ein. In der neuen Gartensaison treibt die Hydrangea kräftig aus und blüht am diesjährigen Holz.

Allgemeine Pflegehinweise

Ansonsten gelten für die Hortensien-Pyramiden die gleichen Pflegetipps wie für alle Hydrangea-Sorten:

  • Hortensie in saures Substrat setzen. Gut geeignet ist Hortensien-, Rhododendren- oder Azaleen-Erde.
  • Boden gut feucht halten und regelmäßig gießen. Staunässe, die zu Wurzelfäule führen kann, unbedingt vermeiden.
  • Die reich blühende Hydrangea-Pyramide benötigt viel Kraft und muss turnusmäßig mit einem speziellen Hortensien-Dünger versorgt werden.
  • Auch winterharte Hortensien benötigen einen Winterschutz aus Reisig oder Gartenvlies.
  • Empfindliche Sorten in rauen Lagen bevorzugt im Haus überwintern.

Tipps & Tricks

Alternativ können Sie selbst Kletterhortensien in Pyramiden aus Gusseisen heranziehen. Die reichblühenden Hortensien bezaubern durch ihre attraktive Herbstfärbung und setzen dadurch ganzjährig reizvolle Akzente im Garten.

Text: Sabine Kerschbaumer

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.