Zarte Schönheiten – Die verschiedenen Sorten der Tellerhortensien

Wie die Bauernhortensien (Hydrangea macrophylla) stammt auch die Tellerhortensie (botanisch Hydrangea serrata) aus Japan, lediglich die var. koreana kommt aus Korea. Sie ähnelt den Lacecap- bzw- Tellerformen von Hydrangea macrophylla sehr stark, ist aber in allen Teilen zierlicher. Die erreichten Wuchshöhen liegen im Schnitt zwischen 30 und 50 Zentimeter unter denen der Bauernhortensien-Sorten.

Tellerhortensie Arten
Die Blütenfarbe der Tellerhortensie variiert je nach pH-Wert des Bodens

Tellerhortensien sind sehr frosthart

Typisch für Tellerhortensien ist eine leichte Neigung zur Bildung von kurzen Ausläufern, die bei einigen Unterarten auch stärker ausgeprägt ist. Hydrangea serrata hat ähnliche Ansprüche an den Standort wie Hydrangea macrophylla, bevorzugt aber noch deutlicher halbschattige Standplätze. In der Sonne verbrennt das Laub sehr leicht und verursacht unschöne braune Blattränder. Die Frosthärte hingegen ist eindeutig besser als bei Hydrangea macrophylla, was sich in winterkalten Gegenden als Vorzug erweist.

Lesen Sie auch

Tellerhortensien und Bauernhortensien lassen sich prima kombinieren

Die Blütezeit der Serrata-Sorten liegt etwa zwei bis drei Wochen vor der Blütezeit der Macrophylla-Sorten, daher lassen sich beide Sorten zwecks Verlängerung der Blütezeit sehr gut kombinieren.

Die verschiedenen Sorten von Hydrangea serrata

In der nachfolgenden Tabelle finden Sie eine Auflistung einiger der schönsten Tellerhortensien.

Name Blütenfarbe Blütezeit Laub Wuchshöhe Wuchsbreite Merkmale
Hydrangea serrata var. koreana je nach pH-Wert rosa bis himmelblau, dunklere Innenblüten Juni bis September hellgrün, schmal eiförmig 60 Zentimeter 120 Zentimeter breitet sich durch Ausläufer aus
Bluebird je nach pH-Wert reinrosa bis himmelblau Juli bis Oktober hellgrün, eiförmig 120 Zentimeter 150 Zentimeter locker etagenförmig aufgebauter Strauch
Blue Deckle je nach pH-Wert rosa oder hellblau Juli bis Oktober dunkelgrün, breit eiförmig 120 Zentimeter 150 Zentimeter intensive rote Herbstfärbung
Golden Sunlight weiß bis cremeweiß, Innenblüten rosa Juni bis September gelbgrün, eiförmig 60 Zentimeter 80 Zentimeter seltene Blattfärbung
Impératrice Eugenie je nach pH-Wert hellblau bis weißlich-rosa, Innenblüten violett Juli bis September dunkelgrün, breit eiförmig 120 Zentimeter 150 Zentimeter viele, eher kleine Blütendolden
Preziosa hellrosa, im Verblühen lila Juli bis September sehr dunkel, breit eiförmig 125 Zentimeter 150 Zentimeter beinahe ballförmige Blütendolden
Prolifera je nach pH-Wert rosa oder hellblau Juni bis August hellgrün, schmal eiförmig 75 Zentimeter 100 Zentimeter langsam wachsend
Rosalba je nach pH-Wert hellrosa oder eisblau Juni bis September dunkelgrün, schmal eiförmig 125 Zentimeter 150 Zentimeter langsam wachsend
Tiara je nach pH-Wert zartrosa bis hellblau Juni bis September mittelgrün, schmal eiförmig 75 Zentimeter 100 Zentimeter zierliche Blütendolden
Veerle je nach pH-Wert rosa bis azurblau Juni bis September dunkelgrün, eiförmig 125 Zentimeter 150 Zentimeter hellrote bis violette Herbstfärbung

Tipps & Tricks

Wie Bauernhortensien blühen viele der Tellerhortensien in sauren Böden blau. Dafür allerdings müssen Sie mit einem speziellen Dünger, dem Hortensienblau, nachhelfen.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.