Kann man Hortensien abstechen?

Zur Verkleinerung, Vermehrung oder Abtrennung abgestorbener Bodentriebe müssen Sie Hortensien nicht zwingend ausgraben. Abstechen hat sich als probate Methode bewährt, damit eine Hydrangea-Mutterpflanze weitgehend unbehelligt am vertrauten Standort verweilen kann. Lesen Sie hier, wie Sie eine Hortensie richtig abstechen.

hortensien-abstechen
Nachdem die Hortensie Blüten und Blätter verloren hat, kann sie abgestochen werden

Wann ist der beste Zeitpunkt zum Abstechen von Hortensien?

Im Herbst ist der beste Zeitpunkt zum Abstechen von Hortensien. Idealerweise warten Sie ab, bis das Gehölz sein Laub abwirft. In der daraufhin einsetzenden Wachstumsruhe verträgt eine Hortensie den Eingriff ohne Blessuren.

Lesen Sie auch

Ein zweites Zeitfenster öffnet sich zwischen Spätwinter und dem zeitigen Frühjahr in Verbindung mit dem alljährlichen Rückschnitt. Nachteil dieser Terminwahl ist, dass Sie bei den meisten Gartenhortensien mit einem Ausfall der diesjährigen Blütezeit rechnen müssen.

Wie gehe ich beim Abstechen von Hortensien richtig vor?

Als Utensilien zum Abstechen von Hortensien benötigen Sie einen Spaten, eine Grabegabel, eine Säge und saures Substrat, vorzugsweise Rhododendronerde. Folgende Kurz-Anleitung erklärt Schritt für Schritt, wie Sie eine Hortensie richtig abstechen:

  1. Ausläufer oder Bodentriebe mit Wurzeln am Rand des Wurzelballens freischaufeln.
  2. Grabegabel unterschieben und Ballenstück lockern.
  3. Wurzelstränge mit dem Spaten abstechen und aus der Erde heben.
  4. Widerspenstige Ausläufer mit der Säge vom Wurzelstock trennen.
  5. Am halbschattigen Standort ein Pflanzloch ausheben und mit Substrat auffüllen.
  6. Abgestochenes Wurzelstück einpflanzen, Erde andrücken und gießen.
  7. Zum Überwintern die Pflanzstelle mit Laub und Reisig bedecken.

Warum möchte man Hortensien abstechen?

Aus verschiedenen Gründen kann es sinnvoll sein, dass Sie Ihre Hortensien abstechen. Als besonderen Vorteil dieser Maßnahme bewerten Hobbygärtner:innen, dass die Mutterpflanze am bewährten Standort verbleiben kann. Das sind die vier häufigsten Anlässe zum Abstechen von Hortensien:

  • Hortensie verkleinern
  • Hortensie teilen ohne umpflanzen.
  • Vegetative Vermehrung durch Ausläufer.
  • Infolge von Frostschaden abgestorbene Bodentriebe im äußeren Ballenbereich entfernen.

Kann man alle Hortensien abstechen?

Im Grunde genommen sind alle Hortensien zum Abstechen geeignet. Das gilt unabhängig davon, ob Sie eine Hortensie verkleinern, von Frostschaden bereinigen oder teilen möchten.

Für die Vermehrung durch Ausläufer kommen hingegen nur wenige Hortensienarten in Betracht. Bauernhortensien (Hydrangea macrophylla), Rispenhortensien (Hydrangea paniculata), Kletterhortensien (Hydrangea petiolaris) und die meisten Tellerhortensien (Hydrangea serrata) gedeihen als buschig-kompakte Sträucher. Im Unterschied dazu bilden Schneeballhortensien (Hydrangea arborescens) und Koreanische Tellerhortensien (Hydrangea serrata f. koreana) lange Ausläufer, die Sie abstechen und umpflanzen können.

Tipp

Hortensien schonend vermehren durch Stecklinge

Abstechen von Hortensien zum Zwecke der Vermehrung bedeutet für die Mutterpflanze einen brachialen Eingriff am Wurzelstock. Schonender gelingt es durch Kopfstecklinge. Idealerweise im Frühsommer einen Steckling ohne Knospen abschneiden, bis auf ein Blattpaar entlauben und in magere Aussaaterde einpflanzen. Stülpen Sie eine transparente Haube über den Anzuchttopf, die Sie täglich lüften. In einer Vase mit Regenwasser bewurzeln Hydrangea-Stecklinge ebenfalls.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: Thijs de Graaf/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.