Hornveilchen Pflegetipps
Hornveilchen mögen es durchgehend leicht feucht

Bei welcher Pflege sind Hornveilchen glücklich?

Tipps zur Pflege von Hornveilchen gibt es beinahe wie Sand am Meer. Doch nicht alle tun Wahrheit kund. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Hornveilchen richtig pflegen, so dass sie lange blühen, gesund bleiben und eine mehrjährige Lebensdauer haben.

Früher Artikel Hornveilchen pflanzen – erfolgreich, wenn man weiß wie Nächster Artikel Der Frost steht vor der Tür – was wird aus den Hornveilchen?

Muss man Hornveilchen gießen?

Hornveilchen, die im Topf beispielsweise auf dem Balkon stehen, sollten immer dann gegossen werden, wenn die Erdoberfläche angetrocknet ist. Damit es nicht zu stauender Nässe kommt, sollte eine gute Drainage im Topf sichergestellt sein.

Hornveilchen, die im Freiland wachsen, müssen bei sommerlicher Hitze und Trockenheit sowie an sonnigen Standorten gegossen werden. Jenen, die im Halbschatten bis Schatten stehen, genügt in der Regel der herabprasselnde Regen. Doch Achtung: Hornveilchen unter Gehölzen sollten ebenfalls gegossen werden. Das Regenwasser tropft vor allem auf die Blätter der Gehölze und gelangt nur schlecht bis zu den Wurzeln der Hornveilchen.

Brauchen Hornveilchen regelmäßig Dünger?

  • Hornveilchen im Topf: Flüssigdünger dem Gießwasser untermischen
  • Hornveilchen im Beet: ab und zu mit organischen oder mineralischen Dünger versorgen
  • Düngergabe ist nicht zwangsweise notwendig
  • sobald die Blühfreude nachlässt, ist das Düngen bedeutsam
  • kleine Nährstoffgaben genügen
  • zu viel Dünger bringt zu lange Triebe und ein Gefahr des Abknickens dieser

Gibt es Krankheiten, die Hornveilchen das Leben schwer machen können?

Vor allem der Echte und Falsche Mehltau können Hornveilchen gefährlich werden. Wenn es im Sommer warm und feucht ist, kann der Mehltau einen weißen Belag auf den Blättern und Blüten hinterlassen. Kranke Pflanzenteile sollten sofort, wenn sie entdeckt werden, entfernt werden.

Um das Entstehen von Mehltau zu vermeiden, sollten die Hornveilchen nur im Wurzelbereich begossen werden. Zudem stärkt es die Pflanze, wenn sie mit Jauche gedüngt und einem Knoblauchsud bespritzt wird.

Wie werden sie geschnitten?

Zwangsweise müssen Hornveilchen keinen Schnitt erhalten. Doch ein Schnitt bewirkt, dass sich neue Blüten ausbilden und die Blütezeit länger andauert. Darüber hinaus führt der Rückschnitt zu einem buschigeren Wuchs, wodurch das Gesamtbild der Hornveilchen bodendeckender aussieht.

Der Schnitt erfolgt, wenn die ersten Blüten verwelkt sind. Um die Hälfte oder eine Hand breit über den Boden werden die Hornveilchen zurueckgeschnitten. Obendrein sollten regelmäßig die verwelkten Blüten und Blätter ausgeputzt werden.

Überstehen Hornveilchen Frost oder müssen sie überwintert werden?

In der Regel sind Hornveilchen mehrjährig. Sie überstehen die Winter in unseren Breiten ausgesprochen gut. Gegebenenfalls sollten sie bei starken Minustemperaturen mit einer Schicht aus Laub, Stroh oder Reisig bedeckt werden. Hornveilchen in Töpfen sollten mit Vlies umhüllt werden. Achtung: Auch im Winter sollten Hornveilchen im Wurzelbereich nicht austrocknen.

Tipps & Tricks

Um nicht ständig gießen und düngen zu müssen, empfiehlt es sich die Hornveilchen zu mulchen. Zusätzlich sorgt die Mulchschicht für einen entsprechenden Schutz im Winter.

Text: Anika Gütt

Beiträge aus dem Forum

  1. JoseeRizal64
    Bienenbaum
    JoseeRizal64
    Gehölze
    Anrworten: 11