Kann man Honig einfrieren?

Honig wird von den Bienen als Nahrung für den eigenen Nachwuchs erzeugt. Aus Blütennektar, Honigtau oder Pflanzensäften erzeugen sie durch die Anreicherung mit körpereigenen Säften das flüssige Gold. Wenn Honig gärt, ist der Wassergehalt zu hoch und verdirbt. Das Einfrieren ist eine gute Methode, um das wertvolle Nahrungsmittel haltbar zu machen.

honig-einfrieren
Eingefrorener Honig ist nach dem Auftauen cremiger

Was passiert beim Einfrieren von Honig?

  • Durch die tiefen Temperaturen wird die Kristallisation unterbunden, der wieder aufgetaute Honig ist sogar cremiger.
  • Honig mit hohem Wassergehalt kann nicht gären.
  • Aus dem Tiefkühlschrank genommen ist der Honig zähflüssiger, lässt sich aber immer noch entnehmen und streichen.
  • Die ernährungsphysiologischen und antimikrobiellen Eigenschaften des Lebensmittels werden durch das Tiefkühlen nicht beeinflusst.

Wie wird Honig eingefroren?

  1. Belassen Sie den Honig im Glas, das original verschlossen sein sollte.
  2. Dadurch wird verhindert, dass Feuchtigkeit in das Honigglas eindringen kann. Wasser, das bei der Lagerung im Tiefkühlschrank in das Honigglas gelangt, würde nach dem Auftauen zur Gärung führen.
  3. Da Honig sehr schnell die Gerüche anderer Speisen annimmt, geben Sie den Behälter zusätzlich in einen wiederverschließbaren Gefrierbeutel.
  4. Stellen Sie das Glas aufrecht in den Gefrierschrank. Da Honig wenig Wasser enthält, dehnt er sich während des Kälteschlafs kaum aus. Ein Platzen des Gefäßes ist also eher unwahrscheinlich.
  5. Achten Sie darauf, dass der gefrorene Honig keinen großen Temperaturschwankungen ausgesetzt wird. Lagern Sie ihn in einem Gefrierschrank bevorzugt hinten in der Schublade, in der Gefriertruhe weit unten.

Gefrorener Honig kann auf unbestimmte Zeit gelagert werden. Diese Methode des Konservierens eignet sich deshalb gut für Haushalte, die nur einen sehr geringen Honigverbrauch haben. Füllen Sie das Lebensmittel portionsweise in dicht schließende Gläschen und frieren Sie es ein.

Lesen Sie auch

Auch wenn Sie eine große Honigmenge haltbar machen möchten, können Sie diese bedenkenlos im Gefrierschrank lagern.

Wie wird der Honig wieder aufgetaut?

  1. Stellen Sie das Honigglas in einen Topf mit warmem Wasser.
  2. Die Herdplatte auf mittlere Stufe einschalten.
  3. Glas öffnen und rühren, bis sich der Honig verflüssigt hat.

Tipps

Honig können Sie auch in der Mikrowelle auftauen. Erhitzen Sie ihn auf hoher Stufe 30 Sekunden, rühren Sie gut um und geben Sie den Behälter nochmals für 30 Sekunden in das Gerät.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: Inawa/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.