Über die Haltbarkeit eines Zauns aus Fichtenholz

Wie lange ein Zaun aus Fichtenholz hält, hängt von verschiedenen Voraussetzungen ab. Wir verraten Ihnen, welche das konkret sind, wie es um die Wetterfestigkeit der Fichte bestellt ist und was Sie tun können, um die Haltbarkeit eines Fichtenzauns zu erhöhen.

haltbarkeit-fichte-zaun
Fichtenholz ist unbehandelt kaum wetterfest

Ist Fichtenholz wetterfest?

Nein, Fichtenholz ist nicht besonders wetterfest und dadurch recht empfindlich. Sowohl Feuchtigkeit als auch Sonneneinstrahlung machen ihm zu schaffen. Zudem ist der Nadelbaum anfällig für Schädlings- und Pilzbefall.

Lesen Sie auch

Kurzum gehört die Fichte zu den Holzarten, die nicht allzu widerstandsfähig sind. Dies ist allerdings auch einer der Hauptgründe dafür, dass ihr Holz relativ günstig zur Verfügung steht.

Wie lange hält ein Zaun aus Fichtenholz?

Aufgrund der relativ geringen Witterungsbeständigkeit ist die Haltbarkeit eines Zauns aus unbehandeltem Fichtenholz eingeschränkt. Allerdings hängt es in hohem Maße von den klimatischen Verhältnissen vor Ort sowie der Bauweise ab, wie lange ein Fichtenzaun tatsächlich in einem vernünftigen Zustand bleibt.

  • Bei mäßigen bis schlechten Voraussetzungen: 1-2 Jahre pro Zentimeter Materialstärke
  • Bei guten Voraussetzungen: mindestens 3-4 Jahre pro Zentimeter Materialstärke

Hinweis: Dies sind reine Erfahrungswerte. Im Einzelfall kann die Haltsbarkeitsdauer nach unten wie nach oben von den Angaben abweichen.

Wie lässt sich die Haltbarkeit eines Fichtenzauns erhöhen?

Die Haltbarkeit eines Fichtenholzzauns lässt sich auf zwei Arten erhöhen:

  • konstruktiver Holzschutz
  • Holzschutzmittel

Konstruktiver Holzschutz: Verbauen Sie den Zaun möglichst so, dass das Fichtenholz nicht direkt mit der Erde in Kontakt kommt. Die vertikalen Latten sollten demnach besser aus wetterfestem Holz wie Lärche oder Douglasie bestehen. Etwaige horizontal zu montierende Latten können hingegen aus Fichte hergestellt sein.

Holzschutzmittel: Möchten Sie den Zaun vollständig aus preiswertem Fichtenholz bauen, empfiehlt sich die Imprägnierung mit einem ökologischen Holzschutzmittel, das im Idealfall keine umweltbelastenden Chemikalien enthält.

Tipp

Verschiedene Einsatzbereiche für einen Zaun aus Fichtenholz

Ein Zaun aus Fichtenholz ist vielseitig einsetzbar. In der Regel wird er als klassischer Gartenzaun verwendet. Er kann allerdings beispielsweise auch als Sichtschutz vor der Terrasse oder als Einzäunung eines Paddocks für Pferde dienen.

Text: Natascha Mussger
Artikelbild: Dario Pena/Shutterstock