Granatapfel Zitrusfrucht

Granatäpfel zählen nicht zu Zitrusfrüchten

Die Frucht des Granatapfels ist eine besondere Form der Beere, genauso wie eine Zitrusfrucht. Wie diese reift sie nach der Ernte nicht nach. Botanisch sind jedoch Punica granatum und Citrus nicht miteinander verwandt.

Wenn auch einige Gemeinsamkeiten zwischen Granatapfel- und Zitrusfrüchten zu finden sind, gehören Granatäpfel nicht zu den Zitruspflanzen. Zu den letzteren zählen z. B.

  • Mandarinen,
  • Orangen,
  • Grapefruits,
  • Limetten,
  • Zitronen,
  • Kumquats.

Die Zitruspflanzen gehören der Familie Rautengewächse an, während die Granatapfelbäume den Weiderichgewächsen zugeordnet werden.

Gemeinsamkeiten

Wie bei den Zitrusfrüchten handelt es sich bei den Granatäpfel um eine besondere Beerenfrucht, die nach der Ernte nicht mehr nachreift. Mit den Zitrusfrüchten eint den Granatapfel außerdem sein mild-säuerlicher Geschmack mit einer leicht herben Note, wie wir sie von der Grapefruit kennen.

Beide Pflanzen gedeihen in den Regionen mit tropischem bzw. subtropischem Klima. Sowohl die Zitrus- als auch die Granatapfelfrüchte haben eine lange Reifezeit. Deshalb ist ein langer, warmer Sommer zum Ausreifen der Früchte erforderlich. Beide Obstbaumarten sind frostempfindlich und können aus diesem Grund in Deutschland meist nur als Kübelpflanzen gehalten werden.

Unterschiede

Im Gegensatz zu den immergrünen Zitrusbäumen handelt es sich bei einem Granatapfelbaum um einen laubabwerfendes Gehölz. Abgesehen von zahlreichen äußerlichen Unterschieden (Farbe der Blüte und der Frucht, Größe des Baumes bzw. Strauchs), sind die Zitrusfrüchte im Gegensatz zu den robusten Granatäpfeln anfällig für allerlei Pilzerkrankungen und Schädlinge. Während die Granatapfelpflanzen gut die trockenen Zeiten in den Anbauländern wie Israel, Türkei oder Marokko überstehen, benötigen die Zitrusgewächse für guten Ertrag kontinuierliche Bewässerung.

Tipps & Tricks

Die Granatäpfel können wie Zitrusfrüchte ausgepresst werden. Bei einem reifen Granatapfel ist jedoch dabei mehr Vorsicht geboten, da die Saftspritzer tiefrote Flecken auf der Kleidung hinterlassen, die nur schwer rauszubekommen sind.

na

Text: Burkhard

Beiträge aus dem Forum

  1. JoseeRizal64
    Bienenbaum
    JoseeRizal64
    Gehölze
    Anrworten: 11